Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Städtebauliche Entwicklung Start der Veranstaltungsreihe „Altona, Deine Magistralen“

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Im Bezirk Altona wird unter dem Titel „Magistralenentwicklung“ die städtebauliche Innenentwicklung entlang von ausgewählten Hauptverkehrsstraßen verfolgt. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Altona, Deine Magistralen“, die insgesamt drei Veranstaltungen umfasst, möchte das Bezirksamt Altona in den betroffenen Stadtteilen entlang der Verkehrsachsen Sülldorfer Landstraße/Osdorfer Landstraße/Osdorfer Weg sowie Luruper Hauptstraße/Luruper Chaussee über den aktuellen Stand der Planungen informieren und mit Anwohner:innen und Interessierten in den Dialog treten.

Visualisierung Magistralenentwicklung

Stadtplanung

Die Straßenräume der Magistralen zeichnen sich bislang durch eine heterogene Bebauungs- und Nutzungsstruktur aus. Das Spektrum reicht von großflächigem Einzelhandel, Tankstellen und Dienstleistungscenter über Einfamilien- und Reihenhäuser bis hin zu geschlossenen Blockrandstrukturen. Viele Grundstücke entlang der Magistralen bieten Innenentwicklungspotenziale, welche das Bezirksamt Altona bereits seit 2016, unter anderem im Rahmen des mittlerweile abgeschlossenen Modellvorhabens des Bundesforschungsprogramms Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt), beleuchtet.

In einer Informationsveranstaltung im September 2018 wurden erste Entwicklungsperspektiven im Kontext der Themenfelder Städtebau, Freiraum, Besonnung, Verkehr und Lärmimmissionen vorgestellt. Mittlerweile befindet sich die Magistralenentwicklung in einer Phase, in der ausgehend von den vorliegenden Entwicklungsansätzen konkrete Schritte zur Umsetzung der Magistralenentwicklung unternommen werden.

Zusammen mit Vertreter:innen der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen sowie der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende wird das Bezirksamt Altona zu Beginn der jeweiligen Veranstaltung die interessierte und betroffene Bevölkerung über Anlass, Sachstand sowie nächste Schritte informieren. Dabei wird der inhaltliche Schwerpunkt auf die jeweiligen Stadtteile gerichtet. Anschließend bietet sich den Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen einzubringen und mit den anwesenden Vertreter:innen zu diskutieren.

Die Veranstaltungen finden als Hybrid-Format statt. Für die Teilnahme vor Ort wird um Anmeldung gebeten. Alternativ ist die Teilnahme per Video-Stream (YouTube) möglich. Interessierte können die Vorträge nicht nur über den Video-Stream verfolgen, sondern über ein integriertes Tool Fragen an die Vortragenden stellen. Informationen zur Teilnahme sowie den Link zum Video-Stream finden Sie unter:

www.hamburg.de/altona/magistralenentwicklung

Die Veranstaltungen finden an drei unterschiedlichen Veranstaltungsorten statt, die sich jeweils in den betroffenen Magistralenabschnitten befinden. Alle Veranstaltungsorte sind barrierefrei zugänglich, ein Hygienekonzept gewährleistet die Sicherheit aller Teilnehmenden während der Veranstaltung.

Termine und Veranstaltungsorte:

Veranstaltung 1 von 3
Bereich Iserbrook/Sülldorf/Rissen, Abschnitt Sülldorfer Landstraße
2. Juni 2022, 18 Uhr
Veranstaltungsort: Schule Iserbrook (Aula)
Musäusstraße 29, 22589 Hamburg

Veranstaltung 2 von 3
Bereich Lurup/Bahrenfeld, Abschnitt Luruper Hauptstraße/Luruper Chaussee
7. Juni 2022, 18 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtteilschule Lurup (Mehrzweckhalle)
Flurstraße 15, 22549 Hamburg

Veranstaltung 3 von 3
Bereich Osdorf/Bahrenfeld/Groß Flottbek, Abschnitt Osdorfer Landstraße/Osdorfer Weg
20. Juni 2022, 18 Uhr
Veranstaltungsort: Lise-Meitner-Gymnasium (Aula)
Knabeweg 3, 22549 Hamburg

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch