Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Aktuell Informationen für das Prostitutionsgewerbe / Betreiberinnen und Betreiber sowie für Prostituierte

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mit der ab dem 11. Juni gültigen 44. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung wird ein Teil der Prostitutionsangebote in Hamburg unter strengen Auflagen wieder zugelassen. Die Lockerungen betreffen zunächst erlaubte Prostitutionsstätten, Prostitutionsvermittlungen sowie sexuelle Dienstleistungen.

Symbol Info

Prostitution und Corona: Aktuelle Infos für Betreiber, Prostituierte und Kunden

Neben den bereits bekannten Schutzmaßnahmen kommt die Testpflicht sowohl für Kundinnen und Kunden (PDF)als auch für Prostituierte (PDF) neu hinzu.

Die aktualisierte Rechtsverordnung steht unter www.hamburg.de/verordnung zur Verfügung. Sie enthält folgende Regelungen: 

  • Prostitutionsstätten im Sinne des Prostituiertenschutzgesetzes vom 21. Oktober 2016 (BGBl. I S. 2372), zuletzt geändert durch Artikel 57 des Gesetzes vom 20. November 2019 (BGBl. I S. 1626), dürfen nach den Auflagen (PDF) des § 14a dieser Verordnung wieder für den Publikumsverkehr geöffnet werden.
  • Prostitutionsvermittlung im Sinne des Prostituiertenschutzgesetzes und die Ausübung der Prostitution sind nach den Auflagen (PDF) des § 14a dieser Verordnung wieder gestattet.
  • Die Erbringung sexueller Dienstleistungen im Sinne des § 2 (1) Satz 1 des Prostituiertenschutzgesetzes ist nach den Auflagen (PDF) des § 14a dieser Verordnung erlaubt.
  • Prostitutionsveranstaltungen im Sinne des Prostituiertenschutzgesetzes dürfen nicht durchgeführt werden.
  • Prostitutionsfahrzeuge im Sinne des Prostituiertenschutzgesetzes dürfen nicht bereitgestellt werden.

Das Fachamt FA-BEA* Pro steht Ihnen für Informations-, Anmeldungs- und Beratungsgespräche zur Verfügung. Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich telefonisch über (040) 428 11 1466. 

Sonstige Anliegen können Sie auch gern per E-Mail über fabea-pro@altona.hamburg.de an uns richten.

Aktuelle Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag: 09:30 bis 12:00 Uhr sowie 13:15 bis 17:00 Uhr
Donnerstag und Freitag: 09:45 bis 12:00 Uhr 

Die Gesundheitliche Beratung nach § 10 ProstSchG steht Ihnen auch weiterhin zur Verfügung, bitte beachten Sie auch hier die telefonische Terminvereinbarung unter 040 / 42837-4120 oder per E-Mail über gesah@soziales.hamburg.de

Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie unter der Telefonnummer (040) 428 284 000 oder auf den Internetseiten der Stadt Hamburg sowie des Robert-Koch-Instituts

Themenübersicht auf hamburg.de

Prostitution: Informationen für...

Anzeige
Branchenbuch