Wachsende Metropole Das Räumliche Leitbild

Hamburg soll sich zu einer wachsenden Metropole mit internationaler Ausstrahlung entwickeln. Durch eine florierende Wirtschaft und hohe Lebensqualität will die Stadt ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit steigern. Der im März 2007 von der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt präsentierte Entwurf für das Räumliche Leitbild konkretisiert die politischen Ziele für das Handlungsfeld der Stadtentwicklung.

Räumliches Leitbild Karte von Hamburg

Das Räumliche Leitbild

Das Räumliche Leitbild formuliert anhand von fünf Zielbotschaften, einem zentralen Leitplan, neun thematischen Plänen und zahlreichen Abbildungen den Rahmen für die Stadtentwicklung Hamburgs bis 2020.

Das Räumliche Leitbild formuliert die Ziele und die Aufgaben sowie Prioritäten und Umsetzungsstrategien der künftigen Stadtentwicklung in Hamburg. Das erwartete Wachstum soll so gesteuert werden, dass Hamburgs urbane Qualitäten gestärkt und der Charakter als „Grüne Metropole am Wasser“ bewahrt werden.

Das Räumliche Leitbild verbindet die vielen Einzelprojekte der Stadt und bildet den programmatischen Rahmen für den Flächennutzungsplan. Es trifft aber – anders als der Flächennutzungsplan – keine detaillierten Aussagen über die künftige Nutzung einzelner Flächen und Grundstücke. Das Räumliche Leitbild schafft auch in der Öffentlichkeit Transparenz über die langfristigen Ziele der Stadtentwicklung. Bürgerinnen und Bürger, die Bezirksverwaltungen sowie Investoren, Wohnungsunternehmen und Projektentwickler sollen als Mitwirkende für den Prozess der Stadtentwicklung gewonnen werden. So können gemeinsam Projektideen erarbeitet und geeignete Flächen identifiziert werden, um sie im Sinne des Leitbildes zu entwickeln

Kontakt

Amt für Landes- und Landschaftsplanung - Räumliches Leitbild

Empfehlungen