Recycling von Wertstoffen Altglas

 

Altglas

Altglas kann immer wieder eingeschmolzen und recycelt werden. Die Verwertung von Altglas spart Rohstoffe, zudem werden beim Recycling weniger CO2-Emissionen freigesetzt. Umwelt und Klima wird geschont.

Altglas wird bei der Herstellung von neuem Glas verwendet, wodurch große Mengen Energie und Rohstoffe eingespart werden. Dafür ist es notwendig, dass das Glas sortenrein vorliegt. Dies geschieht durch getrenntes Sammeln (Weiß-, Grün- und Braunglas) in den Glascontainern. Sonderfärbungen, wie etwa Blau- oder Rotglas werden mit dem Grünglas erfasst.

Das gehört hinein

  • Marmeladen- und Honiggläser    
  • Obst- und Gemüsegläser
  • Flaschen für Essig, Öl, Ketchup und Soßen
  • Babybreigläser
  • Sekt-, Wein- und Saftflaschen

Das gehört nicht hinein

  • Bleikristall
  • Opalglas (z.B. von Mundwasserflaschen)
  • hitzebeständige Gläser (z.B. Kaffee- oder Teekannen aus Glas)
  • Steingutflaschen, Porzellan und Keramik
  • Fensterglas und Spiegel
  • Glühbirnen, Neonröhren und Energiesparlampen

Wichtige Hinweise

Keramik, Steingut und Porzellan dürfen nicht in die Glascontainer geworfen werden. Sie sind über den Hausmüll zu entsorgen. Auch Bleikristallgläser, hitzebeständige Gläser und Opalglas gehören nicht in Altglascontainer.

Das Einwerfen anderer Gläser wie beispielsweise Fenster-, Spiegel-, Labor-, Fernseh- und anderen Spezialgläsern ebenfalls nicht gewünscht. Diese können über die Recyclinghöfe der Stadtreinigung entsorgt werden.

Bitte beachten Sie: Die Nutzung der Altglas-Depotcontainer ist nur werktags (Montag bis Samstag) in der Zeit von 7 bis 20 Uhr gestattet. Deckel und Verschlüsse von Flaschen und Gläsern brauchen Sie nicht entfernen. Sie stören die Sortierung und Verwertung des Glases nicht. Auch sie werden stofflich verwertet

Die Nutzung der Altglascontainer ist gebührenfrei. Restmüll nicht.

Depotcontainer-Sammlung

Hier finden Sie den nächsten Altglas-Depotcontainer in Ihrer Nähe. Geben Sie Ihre Straße an, oder zoomen Sie die Karte entsprechend.

Alle Depotcontainer-Standorte in Hamburg finden Sie in nachfolgender Karte. In dieser haben Depotcontainer-Standorte für Altglas einen grünen Ring, für Altpapier einen blauen, für Alttextilien einen violetten, für Elektrokleingeräte einen orangen und für Wertstoffe (Verpackungen, Metalle und Kunststoffe) einen gelben Ring.

Weitere Informationen zum Thema Altglasrecycling finden sie unter dem nachfolgenden Link: www.was-passt-ins-altglas.de

Kontakt

Florian Kreil

Siedlungsabfälle


Behörde für Umwelt und Energie
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg

Tel. E-Mail-Adresse