Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Workshop Verkehrsinfrastruktur im Klimawandel

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Moderation: Hannah Heinevetter

Workshop Verkehrsinfrastruktur

Verkehrsinfrastruktur im Klimawandel

Extremwetterereignisse wie Stark- und Dauerregen, der Meeresspiegelanstieg, aber auch anhaltende Trockenperioden sind schon jetzt spürbare Auswirkungen des Klimawandels und werden in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Sie wirken nicht nur auf Mensch und Natur, sondern können auch zu Schäden an Verkehrsinfrastrukturen führen und Verkehrsströme beeinträchtigen. Damit Verkehre und Verkehrsinfrastrukturen zukünftig klimaresilient gestaltet werden können, müssen die zu erwartenden Auswirkungen des Klimawandels identifiziert, sowie Anpassungsoptionen entwickelt und rechtzeitig realisiert werden.

Dieser Workshop beleuchtet aktuelle Erkenntnisse aus Forschung und Wissenschaft zur Anpassung von Verkehr und Infrastruktur an den Klimawandel, stellt Lösungsansätze aus der Praxis vor und bietet Raum, die Herausforderungen bei der Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen im Verkehr zu diskutieren.

Folgendes Programm erwartet Sie:

13.00 Uhr

Begrüßung und Einführung

13:15 Uhr

Anpassung von Verkehr und Infrastruktur an extreme Wetterereignisse – aktuelle Erkenntnisse des BMVI-Expertennetzwerks

Dr. Lara Klippel, DWD, stellv. Themenfeldkoordinatorin für Klimawandelfolgen und Anpassung im BMVI-Expertennetzwerk (Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur)

13:35 Uhr

Fragen und Antworten: Auswirkungen des Klimawandels auf Transport und Logistik, robuste Gestaltung von Lieferketten – wie können Lieferketten robust gestaltet werden?

Holger Matzen, Vorsitzender der Logistik Initiative Schleswig-Holstein e.V.

13:55 Uhr

Fragerunde I

14:05 Uhr

Integriertes Regenwassermanagement in Hamburg - die RegenInfraStrukturAnpassung (RISA)

Dr. Renate Taugs, Leiterin des Amtes für Wasser, Abwasser und Geologie, Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft Hamburg 

14:25 Uhr

Pause

14:35 Uhr

Wasserrückhaltung in der Landschaft durch Kompensationsmaßnahmen des Straßenbaus – Erfahrungen aus Mecklenburg-Vorpommern zur Wiederherstellung großer Still- und Küstengewässer als Kompensationsmaßnahme des Straßenbaus

Dr. Sven Reiter, Dezernatsleiter Umweltschutz und Umweltplanung, Landesamt für Straßenbau und Verkehr MV 

14:55 Uhr

Fragerunde II

15:05 Uhr

Diskussion

mit den Referent*innen unter Einbindung der Teilnehmenden

15:25 Uhr

Wrap-up und Abschluss

15:30 Uhr

Ende des Workshops

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch