Behörde für Umwelt und Energie

Alles im Fluss? Umweltbehörde sucht zehn Firmen zum Mitmachen

Für das Projekt Materialflusskostenrechnung suchen wir zehn Hamburger Produktionsunternehmen, die sich Fragen stellen zur Material- und Ressourceneffizienz.

Umweltbehörde sucht zehn Firmen zum Mitmachen

  • Bei welchen Produktions- bzw. Prozessschritten haben wir noch Effizienzpotentiale?
  • Welcher Anteil des Inputs fließt in das Hauptprodukt? Welche Anteile gehen in Nebenprodukte und Materialverluste ein?
  • Lässt sich ein Material substituieren, um Umweltauswirkungen und Kosten zu verringern?

Das Projekt ist so ausgelegt, dass zehn Unternehmen begleitet werden in der Erfassung und Analyse ihrer Herstellungsprozesse unter Anwendung der Materialflusskostenrechnung. Durch die verknüpfende Darstellung von Kostenstruktur, Mengeneinheiten und CO2-Fußabdruck sollen Sie als Entscheider im Unternehmen befähigt werden, die Stellschrauben im Herstellungsprozess zur Materialeffizienz schneller zu erfassen und gezielter zu steuern.

Das Forschungsprojekt zur Materialeffizienz wird begleitet von der ifu Institut für Umweltinformatik Hamburg GmbH, einem Unternehmen das langjährige Erfahrungen in den Bereichen Stoffstrommanagement und -analyse aufweist. Die Einbindung des Master-Studiengangs International Business and Sustainabililty der Universität Hamburg, fördert zusätzlich den Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis.

Das Projekt zur Materialflusskostenrechnung unterstützt die im Hamburger Klimaplan und der Fortschreibung der UmweltPartnerschaft formulierten Ziele des Hamburger Senats, die CO2­Emissionen in Hamburg zu mindern und den Klima- und Ressourcenschutz zugleich zu einem integralen Bestandteil der Zukunfts-, Wachstums- und Wertschöpfungsprozesse am Standort Hamburg zu machen.

Wenn Sie Interesse haben, an dem Projekt teilzunehmen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Gerne stehen Ihnen die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der ifu Hamburg GmbH, der Universität und der UmweltPartnerschaft Hamburg für weitere Informationen zum Projektkonzept bzw. zu einem Gespräch darüber zur Verfügung.

Kontakt

Behörde für Umwelt und Energie
Antje Knaack
Mail: antje.knaack@bue.hamburg.de
Tel. 040 42840-2124

ifu Hamburg GmbH
Johann Peters
Mail: j.peters@ifu.com
Tel. 040 480009-17

Universität Hamburg
Dr. Matthew Johnson
Mail: matthew.johnson@wiso.uni-hamburg.de
Tel. 040 42838-8995