Favoriten der Redaktion

Die 10 besten Restaurants in Hamburg

Bei einer so großen Auswahl an guten Restaurants in Hamburg ist es oft schwer, sich für eines zu entscheiden. Wir haben eine Liste von sehr guten Restaurants in Hamburg erstellt, die einen Besuch wert sind. Hingehen und ausprobieren!

1 / 1

Cox (St. Georg)
(Französisch) Mo-Fr 12:00-14:30 Uhr, Mo-So 18:00-23:00 Uhr
Das Cox ist ein "Gourmet-Bistro" für alle Fälle. Es bietet eine erstklassige raffinierte Küche mit gut ausgesuchten Weinen auf hochpreisigem Niveau. Das Personal ist aufmerksam und serviert die leckeren Speisen in geschmackvollem Ambiente. Ein klein wenig "Sehen und gesehen werden" gehört auf der Langen Reihe auch immer dazu, denn hier trifft sich die Hamburger Prominenz. Tipp: Lieber einen Tisch reservieren.

Elbe 76 (Eimsbüttel)
Mo-Fr ab 17:00 Uhr, Sa ab 15:00 Uhr, So ab 10:00 Uhr (Early Bird Brunch)
Nachbarschafts-Restaurant, Fußballkneipe, Biergarten: das Elbe 76 möchte vieles sein und schafft es, dabei nicht den Fokus zu verlieren. Das Essen ist richtig gut - ob Pizza, Pasta, Steak oder das sonntägliche Grillhähnchen. Ein Genuss! Die Atmosphäre ist, typisch Eimsbüttel, quirlig, laut, wuselig. Ein bisschen schick und trotzdem entspannt - man ist schließlich nicht in Eppendorf. Tipp: Reservieren hilft.

Fillet of Soul (Klostertor)
(International) Mo 11:00 - 15:00, Di-Sa 11:00-24:00, So 11:00-18:00 Uhr
Das Fillet of Soul lockt mit vielfältigen Crossover-Gerichten, die mit Leidenschaft zubereitet werden. Direkt in den Deichtorhallen gelegen, kann man sich hier auch nach einer Ausstellung in lockerer Atmosphäre Kaffee und Kuchen gönnen. Die Einrichtung ist stylish mit offener Küche. Wer die kreative Küche mag, wird im Fillet of Soul glücklich werden. Ohne Reservierung wird es schwierig, an den kleinen Tischen noch ein Plätzchen zu finden.
!!! Unbedingt den Kuchen "Tod durch Schokolade" versuchen. Nie starb es sich schöner.

Bullerei (Schanzenviertel)
Restaurant tgl. ab 18:00 Uhr, Deli tgl. ab 11:00 Uhr, warme Küche ab 12:00 Uhr
Mitten im Szeneviertel hat Tim Mälzer 2009 in einem Teil des ehemaligen Schlachthofs seine Bullerei eröffnet. In dem modern eingerichteten Restaurant gibt es eine übersichtliche Speisekarte mit kreativen und leckeren Gerichten. Eine Reservierung ist unbedingt angebracht, im Deli im vorderen Bereich kommt man auch spontan einen Platz. Die Location kombiniert Understatement mit schicken Elementen, passt zum Schanzenflair und schafft eine ganz eigene Atmosphäre. Der offene Kamin sorgt für Gemütlichkeit.

Mangold im Gastwerk Hotel (Bahrenfeld)
(International) Mo-Fr 12:00-15:00 Uhr, 18:00-23:00 Uhr, Sa-So 18:00-23:00 Uhr
Mit italienischen, französischen, deutschen, karibischen und asiatischen Einflüssen beschreibt sich das Mangold selbst als "kulinarische Vollversammlung der Küchen dieser Welt". Dieses Konzept geht auf. In einer stylish-entspannten Atmosphäre werden länderübergreifende Gerichte serviert, die die Geschmacksnerven kitzeln. Die erstklassige Bedienung trägt zu einem gelungenen Abend bei.

Saliba (Neustadt)
(Orientalisch) Di-Sa ab 18:00 Uhr
Ein Abend im Saliba ist, wie in eine andere Welt einzutauchen. Das Ambiente ist orientalisch, die Speisen natürlich auch. Die Preise sind gehoben, dennoch lohnt sich der Besuch. Das Saliba eignet sich besonders gut für romantische Abende zu zweit. Die syrische Küche ist exzellent, die Mazza absolut zu empfehlen.

El Toro (Sternschanze)
(Spanisch) Täglich 18:00-23:30 Uhr
Nicht besonders groß und rustikal eingerichtet ist das familiär geführte El Toro. Das spanische Essen wird gelobt, die Preise sind, wie die Qualität der Gerichte, gehoben. Wenn man also mal richtig fein spanisch essen gehen möchte, ist man hier sehr gut aufgehoben. Der Weinkeller bietet erlesene und originelle Weine zu den delikaten Speisen.
!!! Das Lamm probieren.

Tschebull (Altstadt)
(Österreichisch) Mo-Sa 12:00-22:00 Uhr (Küche)
Das Tschebull liegt im noblen Levantehaus an der Mönckebergstraße und bietet eine moderne Interpretation der österreichischen Küche. Die Weinauswahl erstreckt sich über 100 Weine. Sowohl Essen als auch Service zeigen sich auf höchstem Niveau. Das Ambiente ist modern, die "alpine" Einrichtung absolut sehenswert. Tagsüber wird Mittagstisch angeboten. Ein sanitäres Highlight sind die Toiletten im Alm-Look.

Azeitona (Sternschanze)
(Orientalisch) Mo-Do und So: 12:00 - 23:00 Uhr, Fr u. Sa 12:00 bis open end
Auch wer Fleisch liebt, sollte sich das rein vegetarische Essen im Azeitona nicht entgehen lassen. Das Bistro ist klein und gemütlich, das Preis-Leistungsverhältnis optimal. Die Falafel sind absolut empfehlenswert. Etwas versteckt liegt das Azeitona im Schanzenviertel - wenn viel los ist, kann es schnell mal eng werden.

Freudenhaus (St. Pauli)
(Deutsch) Täglich ab 18:00 Uhr
Das Freudenhaus punktet mit gemütlicher Ausstattung und forschem, fast kumpelhaften Auftreten der Bedienung. Die Speisekarte offeriert traditionell deftige deutsche Gerichte wie Schweinebraten und Leber bis hin zu ausgefallenen Rezepten. Auch die Lage mitten in St. Pauli lädt zu einem Abend im Freudenhaus ein.

Karte

1. Cox
2. Elbe 76
3. Fillet of Soul
4. Bullerei
5. Mangold
6. Saliba
7. El Toro
8. Tschebull
9. Azeitona
10. Freudenhaus

2087524
Die 10 besten Restaurants in Hamburg
Bei einer so großen Auswahl an guten Restaurants in Hamburg ist es oft schwer, sich für eines zu entscheiden. Wir haben eine Liste von sehr guten Restaurants in Hamburg erstellt, die einen Besuch wert sind. Hingehen und ausprobieren!
http://www.hamburg.de/restaurant-fuehrer/2087524/beste-restaurants-hamburg.html
https://www.hamburg.de/image/4239736/Fillet+of+Soul.jpg?width=150&height=150