Restaurant Innenstadt Norddeutsch bis Fusion

Von ursprünglich bis edel-chique, von norddeutsch bis international und Fusion: Auf nur wenigen Quadratkilometern bildet die Hamburger Innenstadt einen kulinarischen Querschnitt durch die europäische Küche ab. Unsere Restaurant-Tipps für die Hamburger Innenstadt. 

Picasso (spanisch)

Tisch mit Tapas und Wein

Nur 100 Meter vom Hamburger Rathaus entfernt, befindet sich ein Kleinod der spanischen Kochkunst. 1985 vom ehemaligen Schiffskoch Don Luis Méndez eröffnet und seit 1995 von seinem Sohn Victor Méndez Gandón weitergeführt, hat sich das Picasso einen hervorragenden Ruf erworben. Täglich gibt es hier über 50 Tapas (Tipp: Morcilla de Burgos mit Zwiebeln), spanische Spezialitäten wie Paella, Fabada, Tintenfisch und argentinische Steaks. 

(Karte anzeigen)

O-Ren Ishii (vietnamesisch)

Am Domplatz gelegen bietet dieser Vietnamese besonders den hungrigen Angestellten aus den umliegenden Bürohäusern ein schmackhaftes Mittagsmahl. Die Tagesempfehlungen sieht man auf einer Tafel vor dem Eingang. Das Prinzip ist ähnlich: Reis, Glasnudeln, rohes Gemüse, Tofu oder Fleisch. Trotzdem kommt bei dem Lunch-Vietnamesen keine Langeweile auf, denn die Variationen sind unendlich. 

(Karte anzeigen)

Hej Papa (deutsch/international)

Innenraum Hej Papa

Bereits ab neun Uhr wird in dem kleinen Café-Restaurant in einer offenen Küche gebacken und gekocht. Am Herd steht entweder Papa Heiner oder Tochter Lisa, die dem Familienbetrieb mit viel Hingabe und Leidenschaft Leben einhauchen. Die tägliche variierende Mittagskarte setzt sich aus regionalen und saisonalen Zutaten aus kontrolliertem Anbau zusammen. 

(Karte anzeigen)

Trattoria Da Enzo (italienisch)

Wenige Schritte vom Großneumarkt lockt dieser kultige Italiener mit regelmäßig wechselndem Mittagstisch. Der Schwerpunkt liegt auf saisonalen Produkten, die täglich vom morgendlichen Marktkauf auf dem Teller landen. Neben Suppen und Minestrone stehen Klassiker wie die hausgemachte Ravioli und Trüffelnudel stets auf der Menükarte.

(Karte anzeigen)

GOOT (deutsch)

Außenansicht Goot Restaurant

Das kleine, aber feine GOOT neben dem Chilehaus bietet deftige, deutsche Speisen. Der beliebte Braten wird vor den Augen der Gäste auf der großen Theke aufgeschnitten, gewählt werden kann zwischen Grevenkoper Pute, Susländer Krustenbraten, Susländer Prager Schinken und Charolais Rind. Zum Nachtisch kann man einen leckeren Apfelpfannkuchen wählen. Donnerstags gibt es zusätzlich Special-Tagesgericht.

(Karte anzeigen)

Petit Délice (französisch)

Mit ganzjährigem Blick auf das Fleet und den delikaten französischen Speisen lockt das Petit Délice Feinschmecker an. Bei Fines De Claires Austern mit Chesterbrot, Risotto mit Kürbis und gebratenen Jakobsmuscheln kann man entspannt in der City lunchen. Auch die kleine, aber feine Auswahl an Hauptgerichten wie gebratenem Kabeljaufilet, Filet vom Loup de Mer mit gebratenen Pilzen und toskanischen Kartoffeln oder Lammhüfte mit Blattspinat und Kartoffel-Olivenpüree lässt keine Wünsche offen. 

(Karte anzeigen)

Capriccio (italienisch)

Die gepflegte Einrichtung des Capriccios wirkt mit seinen weißen Decken und dunkelbraunem Mobiliar nahezu häuslich. Ein Wintergarten und der grüne Hinterhof tun ihr Übriges. In dieser gemütlichen Atmosphäre schmecken leckere italienische Gerichte wie Risotto mit Edelpilzen, frische und gefüllte Gnocchi mit Ziegenkäse oder Baby-Calamari nach Livorneser Art besonders lecker.

(Karte anzeigen)

Das Parlament (deutsch/international)

Terrasse Parlament

Wer im Parlament seinen Hunger stillen möchte, bekommt beste deutsche und internationale Gerichte serviert, ob Hamburger Pannfisch oder Nordseescholle, Sauerbraten, Cordon Bleu oder Flammkuchen. Abends treffen sich hier Partygänger und Nachtschwärmer bei guter Musik und coolen Drinks. Die beeindruckende Location im Rathausgebäude ist an sich schon ein Besuch wert. TIPP: Den Raum „Rose“ anschauen!

(Karte anzeigen)

Churrascaria o Frango (portugiesisch)

Im Portugiesenviertel an den Landungsbrücken versteckt sich eine Perle der portugiesischen Küche: die Churrascaria o Frango. Ein breites Angebot an Fisch- und Fleischgerichten lässt keine Wünsche offen. Probieren sollte man auch den traditionellen hausgemachten Karamellpudding, mit dem man sich ein wenig an die warmen Strände Portugals träumen kann. Ein vorherige Reservierung in dem Lokal ist ratsam.

(Karte anzeigen)

Tschebull (österreichisch)

Innenraum Tschebull

Das Tschebull liegt im noblen Levantehaus an der Mönckebergstraße und bietet eine moderne Interpretation der österreichischen Küche. Die Weinauswahl erstreckt sich über 100 Weine. Sowohl Essen als auch Service zeigen sich auf höchstem Niveau. Das Ambiente ist modern, die "alpine" Einrichtung absolut sehenswert. Tagsüber wird Mittagstisch angeboten. Ein sanitäres Highlight sind die Toiletten im Alm-Look.

(Karte anzeigen)