Restaurant Neustadt Zwischen Landungsbr?cken und Jungfernstieg

Die Hamburger Neustadt zwischen Landungsbr?cken und Jungfernstieg bietet Hamburgern und Besuchern zahlreiche kulinarische Highlights: Taglierini aus dem Parmesanlaib bei Enzo, Carpaccio-Spezialit?ten im Marblau, norddeutsche Klassiker im Old Commercial Room und Erlesenes aus Japan im Matsumi. Dry-Aged Steak bietet die (m)eatery, w?hrend das Petit Bonheur franz?sische Weinschnecken serviert und das Casse Cro?te Coq au Vin nach "Omas Kochbuch" zubereitet.

La Chance (franz?sisch, orientalisch)

Innenraum La Chance

Das La Chance in der mit Kopfstein gepflasterten Wexstra?e ist ein kleines charmantes Bistro-Restaurant mit riesigen Fenstern und lilaroten W?nden. Die K?che kreiert einen Mix aus franz?sischer, orientalischer und internationaler Cuisine. Bei den Mezze Vorspeisen finden sich so Datteln im Speckmantel, Scampis in Knoblauch-Oliven?l Seite an Seite mit orientalischen Hackb?llchen, Falafel, Humus, Auberginen-Sesam-Paste u.v.m. Quiche, Flammkuchen, gef?llte Ofenkartoffeln, Salate und Couscous runden das Angebot ab. Gute K?che zu fairen Preisen. 

(Karte anzeigen)

Marblau (mediterrane Fusionsk?che)

Das helle Design in blau-wei?en Pastellt?nen und den auf Segeltuch gespannten Gro?fotos versetzt G?ste zugleich in eine heitere, sommerliche Stimmung. Das Marblau steht f?r mediterrane Fusionsk?che. Geschmacklich werden die K?chen der Anrainer des Mittelmeers dabei gekonnt kombiniert: S?deuropa meets Nordafrika! Auf der Karte finden sich neben k?stlichen Grillgerichten aus Fisch und Fleisch auch Carpaccio-Spezialit?ten vom Lamm, Thunfisch, Kohlrabi-Zucchini und Birnen-Rettich sowie vegetarische Gerichte.

(Karte anzeigen)
  • Au?engastronomie

Zum Sp?tzle (s?ddeutsch)

Innenraum Zum Sp?tzle

Ein winziges Restaurant, dass sich (wie der Name bereits verr?t) vor allem den leckeren schw?bischen Kartoffelnudeln verschrieben hat. Einfach, ehrlich und unverf?lscht: Diesen Eindruck bekommt man sofort vom Zum Sp?tzle, wenn man sich die Philosophie des Imbisses durchgelesen hat. Angefangen bei klassischen schw?bischen Gerichten, wird hier das vielf?ltige Wissen ?ber die deutsche K?che realisiert: vegan, vegetarisch aber auch mit Fleisch. Es gilt einfach immer das Prinzip: Nur solange der Vorrat reicht. Wer B?renhunger hat, kann ohne Aufpreis eine extra gro?e Portion bestellen.?

(Karte anzeigen)

Trattoria Da Enzo (italienisch)

Genauso gut wie in Italien. Wer authentische, unverf?lschte italienische K?che in Hamburg genie?en m?chte, muss sich in der Trattoria da Enzo einfach wohlf?hlen. Enzos hausgemachten Taglierini werden in einem ausgeh?hlten Parmesanlaib durchger?hrt und mit frisch gehobelten Tr?ffeln bedeckt und sind einfach legend?r. Reservieren empfiehlt sich sehr. Die Trattoria im Souterrain ist n?mlich ebenso gem?tlich wie klein und immer gut besucht, sogar zum Mittagstisch. 

(Karte anzeigen)
  • Reservierung erforderlich

Old Commercial Room (norddeutsch)

Innenraum Old Commercial Room

Von Helmut Schmidt bis Woody Allen haben in dem gem?tlichen Restaurant am Michel so gut wie alle Promis gespeist, die den Weg nach Hamburg gefunden haben. Das belegen auch die 10 000 Prominentenfotos, die dicht an dicht an den rustikalen Holzw?nden aufgeh?ngt sind. Die umfangreiche Speisekarte bietet norddeutsche Gerichte in gro?en Portionen: Vom 1,5 Kilo schweren gekochten Eisbein ?ber Fisch in allen Variationen bis hin zum Aush?ngeschild des Hauses: Labskausc

(Karte anzeigen)
  • F?r Gruppen geeignet

Ocean Fisch- und Steakrestaurant (Fisch & Steak)

Im Herzen der Stadt, direkt bei den St. Pauli Landungsbr?cken, liegt das Ocean Fisch- und Steakrestaurant. Ob nach einer Hafenrundfahrt oder einem Spaziergang an der Elbe, die Hamburger Seeluft macht immer Appetit. Im Ocean kann man hervorragend frischen Fisch oder - wer es lieber mag - saftige Steaks vom Lavastein zu fairen Preisen essen. Im Sommer l?dt die gro?z?gige Terrasse zum Verweilen ein.

(Karte anzeigen)
  • Au?engastronomie

Matsumi (japanisch)

Das japanische Restaurant Matsumi verbirgt sich im ersten Stock der Colonnaden nahe des Neuen Jungfernstiegs. Hideaki Morita, der Mann mit der "Lizenz zur Zubereitung des hochgiftigen Kugelfischs" ist ein Meister der erlesenen japanischen K?che: Sein Handwerk erlernte er im Restaurant Minaguchia in Okitsu, einem traditionellen Restaurant, das ausschlie?lich f?r hohe Staatsdiener und die kaiserliche Familie zug?nglich ist. In Hamburg begl?ckt er seit Jahren seine G?ste mit Sushi, Sashimi, Washinabe, Sukiyaki und viel mehr. F?r gr??ere Veranstaltungen bietet das Matsumi auch einen Catering-Service.

(Karte anzeigen)
  • Reservierung erforderlich

[m]eatery Bar & Restaurant (Steak)

Innenraum (m)eatery bar + restaurant

In der schlicht-modern eingerichteten (m)eatery nahe der Hamburgischen Staatsoper k?nnen G?ste Steaks aus Argentinien, den USA und Europa sowie Burger, Tartar und Fisch genie?en. Dem Dry-Aging-Prozess kann man sogar zuschauen - in einer gl?sernen Reifezelle im Restaurant reifen drei bis vier Wochen lang die kostbaren Weiderind-R?cken. Gegrillt werden die Steaks in einem 800 Grad hei?en Southbend Ofen. Dadurch erhalten sie au?en eine besonders schmackhafte Kruste und bleiben innen sch?n saftig.

(Karte anzeigen)
  • Au?engastronomie

Casse Cro?te (franz?sisch)

Das Bistro-Restaurant liegt etwas versteckt in der N?he des G?nsemarktes in der B?schstra?e. Seit ?ber 20 Jahren verw?hnt es seine G?ste mit einmaligen Gerichten vorwiegend aus der franz?sischen K?che und hat sich damit ein treues Stammpublikum erschaffen. Das liebt Klassiker und Spezialit?ten wie Bouillabaisse, Austern, Steak und Coq au vin, das nach "Omas Kochbuch" mit Nudeln gereicht wird. Wer franz?sische Weine liebt, ist auch in dieser Hinsicht im Casse-Cro?te richtig aufgehoben. 

(Karte anzeigen)
  • Freies WLAN
  • Barrierefreier Zugang

Petit Bonheur (franz?sisch)

Liebhaber gehobener franz?sischer K?che und erlesener Weine sind im Restaurant "Petit Bonheur" zwischen Michel und Planten un Blomen gut aufgehoben. Das Ambiente mit wei? eingedeckten Tischen, tiefroten W?nden und Bildern aus der Privatsammlung des Inhabers sowie franz?sischen Chansons im Hintergrund vermittelt ein Gef?hl von Paris mitten in der Hamburger Neustadt. Die Speisekarte hat eine ?berschaubare, aber sehr ausgezeichnete Auswahl an Gerichten von gebratenen Jakobsmuscheln und Weinbergschnecken ?ber Filet vom Loup de mer und Ratatouille-Tarte bis hin zur Orangen-Thymiantarte und Cr?pe Suzette.

(Karte anzeigen)
  • Freies WLAN
  • Au?engastronomie