Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Allgemeinbildende Schulen Mit welchen Abschlüssen verlassen die Schülerinnen und Schüler die Schule?

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Entwicklung der Zahl der Schulabschlüsse

Das Linien-Diagramm zeigt, wie sich die Zahl der Schulentlassenen mit den verschiedenen Schulabschlüssen in den letzten zehn Jahren entwickelt. Quelle: Schuljahresstatistiken 2011 bis 2020

Entwicklung der Zahl der Schulabschlüsse Hamburg allgemeinbildenden Schulen

Erläuterung: Staatliche und private Schulen. Einschließlich Erwachsenenbildung, ohne Studienkolleg. Einschließlich Nicht-Schüler-Prüfungen. Einschließlich berufliche Bildungsgänge an Sonderschulen, ohne die dortigen Abschlussarten Abgangszeugnis und Abschlusszeugnis.

  • Die Gesamtzahl der Schulabschlüsse steigt 2019/20 gegenüber dem Vorjahr wieder an.
  • Von allen Schülerinnen und Schülern, die im Schuljahr 2019/20 die Schule verlassen, haben 52,7 Prozent Abitur.
  • Der Schulabschluss, der nach dem Abitur am häufigsten erreicht wird, ist der mittlere Schulabschluss.
  • Von den 2.992 Absolventinnen und Absolventen mit erstem allgemeinbildendem Schulabschluss haben 2.053 einen erweiterten ersten Schulabschluss erworben.
  • 1.119 Schülerinnen und Schüler verlassen die Schule ohne Schulabschluss. Das sind 6,7 Prozent aller Schulentlassenen. Deutlich mehr als die Hälfte von ihnen hat sonderpädagogischen Förderbedarf.
  • Einem Teil der Schülerinnen und Schüler, die das allgemeinbildende Schulwesen ohne Schulabschluss verlassen, gelingt es, den Abschluss an einer berufsbildenden Schule nachzuholen.
  • Im Schuljahr 2012/13 ging die Zahl der Schulabschlüsse zurück, weil die Ausbildungs- und Prüfungsordnung geändert wurde: Schülerinnen und Schüler, die die Schule bis dahin am Ende der Jahrgangsstufe 9 mit oder ohne Abschluss hätten verlassen müssen, um in das berufsbildende Schulwesen überzugehen, konnten nun in Jahrgangsstufe 10 aufrücken.

Themenübersicht auf hamburg.de