Kinderschutz Kindeswohlgefährdung

Fachkompetenz für schulische Ansprechpartner erwerben - Qualifizierungsmaßnahme „Kinderschutzfachkraft in Schule“

Kindeswohlgefährdung

Um ein Standardformat in Fragen des Kinderschutzes an allgemein bildenden Schulen in Hamburg einzuführen, steht die Verzahnung von schulischen Informationsveranstaltungen mit regionalen Fortbildungsangeboten (durch die bezirklichen Jugendämter bzw. durch die Fachkräfte der Kinderschutzzentren) im Mittelpunkt.

Schulische Beratungslehrkräfte bzw. die sozialpädagogischen Fachkräfte der Beratungsdienste  sowie  die Fachkräfte der GBS-Träger erhalten umfangreiche Informationen, zielgruppenspezifische und passgenaue Fortbildungsangebote, konkrete Handlungsempfehlungen (Checklisten) und regionale Ansprechpartner (Vernetzung) zur Verbesserung des Kindesschutzes bzw. im Umgang mit Kindeswohlgefährdung an Schulen.

Schulleitungen werden über die Qualifizierungsmaßnahme in ihrem Bezirk  u.a. auf Schulleiterkonferenzen sowie Weiterbildungen bzw. Seminare informiert.

Weiter mit:

Schutzkonzepte
Ansprechpartner

zurück zu:

Einleitung

Kontakt:

Stefani Voß
Beratungsstelle Gewaltprävention
Hamburger Straße 129
22083 Hamburg
Tel.: (040) 4 28 63 - 7009
Fax: (040) 4 27 31 - 1646
E-Mail: stefani.voss@bsb.hamburg.de