Second Hand für Kinder

Second-Hand-Läden für Kinder Schnäppchen für die Kleinen

Ob Babys, Kleinkinder oder Jugendliche - die Kinder wachsen schnell und wechseln manchmal in nur wenigen Wochen die Kleidergröße. Das kann auf Dauer teuer werden. Eine gute Alternative ist Kinderkleidung aus zweiter Hand. Wer sich für Second-Hand-Kindermode entscheidet, schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Hier die besten Adressen der Hansestadt für gebrauchte Kindermode und Spielzeug. 

1. fuX Vintage (St. Pauli)

Kinderkleidung in blau und orange

Eine der Top-Adressen für Kinder-Second-Hand-Mode auf St. Pauli ist fux vintage in der Wohlwillstraße. In dem liebevoll eingerichteten Store hängt die Kleidung nach Farben sortiert an weiß gestrichenen Holzästen. Das Sortiment an Kinderspielsachen ist handverlesen und besteht aus beliebten Kinderbüchern, Puzzeln, Puppen und Holzspielzeug. 

2. Kukulino (Barmbek-Süd)

Das Kukulino in Barmbek verkauft neue und gut erhaltene Second-Hand-Kleidung für Kinder. Dabei werden die Kleidungsstücke aus zweiter Hand nach top, sehr gut und gut unterschieden, je nachdem wie stark Gebrauchsspuren zu sehen sind. Außerdem gibt es Spielsachen, Bücher, Fahrräder, Autositze, Lego und Kinderwagen sowie eine kleine Anzahl an Hand-Made-Artikeln. 

3. chef-i-chef (Nienstedten)

Eine Schatzgrube für gepflegte Kinderartikel aus zweiter Hand ist der Laden Chef-i-Chef in Nienstedten. Aus rund 1500 Bekleidungsstücken von Größe 50 bis 146 können die Eltern wählen, während sich die Kleinen in einer Spielecke vergnügen. Das Angebot besteht aus gehobener Kinderbekleidung namhafter Marken, liebevollen Schnickschnack vom Schaukelpferd bis zum Kaufmannsladen und lesenswerten Kinderbüchern. 

4. Zwergenaufstand (Eimsbüttel)

Im Zwergenaufstand in Eimsbüttel gibt es „Kinderkram aus zweiter Hand“. Das Angebot besteht aus ausgewählter Second-Hand-Kleidung für Jungen und Mädchen in den Größen 56 bis 170. Bewährtes Spielzeug, gut erhaltene Schuhe, Kinderbücher sowie aktuelle Umstandsmode werden außerdem geboten. 

5. Stilbruch (Wandsbek)

Kinderkleidung an einem Ständer im Stilbruch

Das Stilbruch verkauft als "Kaufhaus für Modernes von gestern" Gebrauchtes aller Art von kompletten Wohnungseinrichtungen bis hin zu Computern, LPs und Fahrrädern. Für Kinder gibt es an den beiden Standorten in Wandsbek und Altona nicht nur Kinderbekleidung, sondern auch volle Ausstattungen für das Kinderzimmer sowie Spielwaren, Kuscheltiere, Kinderfahrräder und Videospiele. 

6. Würmerkiste (Hoheluft-West)

Familien, die auf Second-Hand-Ware zurückgreifen statt nur Neues zu kaufen, sparen eine Menge Geld. Christina Donner, Mutter zweier Söhne, eröffnete daher kurzerhand einen Laden, in dem sie nur solche Gebrauchtwaren verkauft, die sie auch selbst für ihre Söhne kaufen würde. So gibt es in der Würmerkiste in Hoheluft neuwertige und sehr gut erhaltene Baby- und Kinderkleidung in den Größen 50 bis 134 von Marken wie Esprit, Jako-o aber auch H&M, Zara und Petit Bateau. 

7. Knallbonbon (Eilbek)

Kindermode zu fairen Preisen finden Schnäppchenjäger auch auf der Wandsbeker Chaussee unweit des Quarrees. Seit 1976 lädt das Geschäft Knallbonbon zum Shoppen und Stöbern ein und bietet Familien eine große Auswahl an modischer Baby- und Kinderbekleidung, Spielzeug und Büchern. Die Second-Hand-Ware ist dabei nicht älter als zwei Jahre.

8. Kind & Kegel (Hamm)

„Kind und Kegel“ in Hamm ist zwar wie das Geschäft „Knallbonbon“ nicht auf Kinderkleidung spezialisiert, führt aber neben Damenmode ein großes Sortiment an Kindermode von Größe 47 bis 152. So werden sowohl Babys, Kleinkinder als auch Jugendliche und Damen fündig. Abgerundet wird das Angebot von preiswerten Spielwaren namhafter Hersteller, Autositzen, Laufrädern und Reisebetten.  

Kinder Second Hand