Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Versorgungsamt Hamburg Entschädigungsleistungen zur SED- Unrechtsbereinigung

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Entschädigungsleistungen zur SED- Unrechtsbereinigung

Opfer rechtsstaatswidriger straf- oder verwaltungsrechtlicher Entscheidungen im Beitrittsgebiet (ehemalige DDR) in der Zeit vom 8. Mai 1945 bis 2. Oktober 1990, die infolge der Freiheitsentziehung bzw. durch die Verwaltungsentscheidung eine gesundheitliche Schädigung erhalten haben, erhalten wegen der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen der Schädigung auf Antrag Versorgung.

Es gibt zwei so genannte SED-Unrechtsbereinigungsgesetze: das Strafrechtliche Rehabilitierungsgesetz (StrRehaG) und das verwaltungsrechtliche Rehabilitierungsgesetz (VwRehaG).

Sie regeln die Entschädigung für strafrechtliche Entscheidungen (Freiheitsentzug) eines staatlichen deutschen Gerichts und die Entschädigung von Opfern rechtswidriger hoheitlicher Maßnahmen einer deutschen behördlichen Stelle im Beitrittsgebiet in der Zeit vom 8. Mai 1945 bis zum 2. Oktober 1990.

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (Kontakt).

Hinweis

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch