Öjendorfer Park Drittgrößter Park in Hamburg

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Öjendorfer Park liegt im Osten Hamburgs. In seiner Mitte befindet sich ein großer See, der in den Sommermonaten zum Baden einlädt.

 Öjendorfer Park

Kontakt

Karte vergrößern

Öjendorfer Park

Liegt in Billstedt neben dem Öjendorfer See. Zugang Bruhnrögenredder, abgehend von Barsbütteler Straße.
Adresse speichern


Grünfläche in Billstedt

Der Öjendorfer Park ist der drittgrößte Park Hamburgs und bietet viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Besucher finden ausgedehnte Wanderwege, eine Ponyreitbahn und einen Minigolfplatz. Wenn im Winter Schnee liegt, kann man einen kleinen Hügel zum Ski- und Schlittenfahren nutzen.

Mitten im Park liegt der Öjendorfer See. Er ist zweimal so groß wie die Binnenalster und hat zwei Badestellen, eine im Norden und eine im Süden. Es gibt sogar einen kleinen Sandstrand und eine große Liegewiese. Am südlichen Ende des Sees befindet sich ein abgegrenzter Nichtschwimmerbereich.  

Im nördlichen Gebiet des Sees liegt eine bewaldete Insel mit einer Vogelschutzzone; das Baden ist dort nicht gestattet. Am See gibt es einen Kiosk mit Sitzmöglichkeiten, Grillplätze und einen Spielplatz. Außerdem stehen den Besuchern Toiletten, Duschen und kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Das Baden ist von Mitte Mai bis Mitte September möglich.

Entstehung des Öjendorfer Parks

Das Gelände, auf dem sich heute der See befindet, wurde früher landwirtschaftlich genutzt. Zwischen 1925 und 1929 wurde es auf zwölf Meter Tiefe ausgegraben, um die Horner Marsch mit dem so gewonnenen Sand und Kies zu erhöhen.

Die entstandene Grube diente nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs dazu, den Schutt der zerstörten Stadtteile zu deponieren. Im Jahr 1954 entstand ein Durchstichgraben zum Schleemer Bach. Die Müllgrube wurde mit Wasser gefüllt und dient seitdem als Rückhaltbecken für den Bach. In 1959 begann die Umgestaltung des Geländes zum Öjendorfer Park.

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Hamburg entdecken

Services

Karte

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen