Rathaus Bergedorf Geschichtsträchtiger Bau

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

In einem schlossartigen Gebäude mit repräsentativen Innenräumen, einem Turm und angrenzendem Park befindet sich seit 1927 das Rathaus von Bergedorf.

Das Bergedorfer Rathaus

Kontakt

Karte vergrößern

Rathaus Bergedorf


Ein Gebäude mit wechselvoller Geschichte

Der durch den Vertrieb von Gummiüberschuhen reich gewordene Kaufmann Hermann Friedrich Messtorff ließ sich in 1898/99 vom Architekten Johann Grotjahn eine Villa mit aufwendiger Ausstattung bauen. Auf dem umliegenden Messtorff ̓schen Anwesen entstand eine Parkanlage. Im April 1924 gelangte die Villa samt Grundstück in den Besitz der Stadt Bergedorf und sollte fortan als Rathaus dienen. Im Rahmen eines Architektenwettbewerbs suchte man nach Lösungen, um das Haus den neuzeitlichen Anforderungen anzupassen.

Nach Plänen des Stadtbaurates Wilhelm Krüger und des Architekten Georg Lindner fand von 1925 bis 1927 ein Umbau statt, bei dem die Villa erweitert beziehungsweise überbaut und im Art-déco-Stil eingerichtet wurde. Seit der Rathauseinweihung 1927 wurden immer wieder umfangreiche Restaurierungen im Inneren und an der Fassade ausgeführt.

Die einst aufwendig erstellten Haupträume der früheren Messtorff ̓schen Villa wurden für Repräsentationszwecke in ihrer historischen Ausstattung erhalten. Die Eingangshalle, der Spiegelsaal, das Bürgermeisterzimmer und das östliche Treppenhaus des Rathauses Bergedorf vermitteln dem Besucher einen interessanten Eindruck vom ursprünglichen Zustand des Gebäudes. Dieses bürgerliche Innenraumensemble ist einzigartig in Hamburg und wird deshalb gern genutzt für Film- und Fernsehaufnahmen. Außerdem können Besucher vom rund 35 Meter hohen Rathausturm die Aussicht über Bergedorf genießen (Anmeldung erforderlich). Heute befindet sich das Bezirksamt Bergedorf in den historischen Räumen. Das Museum Bergedorf und der Vierlande und die Bergedorfer Mühle befinden sich nur wenige Gehminuten entfernt.  

Der Rathauspark Bergedorf: eine Parkanlage mit Charme

Der zum Rathaus gehörende Park stammt bereits aus der Anfangszeit der Villa und ist somit ein bedeutendes Gartendenkmal. Obwohl der Park seit damals mehrfach umgestaltet wurde, sind heute noch die Grundformen des alten Messtorff ̓schen Anwesens zu erkennen. Der Park ist zirka zwei Hektar groß. Es gibt eine Freilichtbühne, einen großen Spielplatz, einen Teich und etliche ins Grün eingefügte Kunstwerke. In 1925, ein Jahr, nachdem die Villa und der Park in den Besitz der Stadt Bergedorf übergegangen waren, fand auf der gesamten Parkanlage, in der Villa selbst und in einigen angrenzenden Nachbargärten die "Gartenbau-Ausstellung Bergedorf" statt.

Weitere Informationen zur Behörde finden Sie unter: Bezirksamt und Service Bergedorf.

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Hamburg entdecken

Services

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen