Drehort Hamburg A Most Wanted Man

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Terrorismus und Spionage - darum geht es in dem packenden Agententhriller "A Most Wanted Man", der ab dem 11. September 2014 in den deutschen Kinos zu sehen ist. Ein fast zu Tode gefolterter Tschetschene gerät nach seiner Ankunft in Hamburg ins Visier der deutschen und ausländischen Geheimdienste.

Most Wanted Man

Dreharbeiten in Hamburg

Das Team um den niederländischen Regisseur Anton Corbijn verlieh Hamburg bereits im September und Oktober 2012 mancherorts Hollywood-Feeling. Schaulustige konnten an der Alster, dem Hafen, der Bar Silbersack oder dem Brahms-Kontor den Dreharbeiten der Buchverfilmung vom Spionagethriller "Marionetten" zuschauen. Ab 11. September 2014 ist der Film nun auf den Leinwänden der deutschen Kinos zu sehen.

Mehr Infos zu: A Most Wanted Man in Hamburger Kinos

Terrorist, Opfer oder Betrüger?

Der Flüchtling Issa Karpov (Dobrygin), halb Russe, halb Tschetschene, taucht von Folter gekennzeichnet im Hamburger Hafen auf. Von Anfang an werden sämtliche Bewegungen des Mannes von Überwachungskameras aufgezeichnet. Als er bei der Suche nach dem illegal erworbenen Vermögen seines verstorbenen Vaters Kontakt zur islamischen Gemeinde aufnimmt, sind der deutsche und amerikanische Geheimdienst alarmiert. Verunsichert über seine Identität, die wahren Motive seines Auftauchens in Hamburg und seine Absichten, wird er überwacht. Dabei werden auch die idealistische Anwältin Annabel Richter (McAdams), der  Banker Thomas Brue (Dafoeo) und der Leiter einer halboffiziellen Spionageeinheit Günther Bachmann (Hoffman) in die Geschichte verwickelt. Bis zur letzten Minute bleibt es spannend: Ist Issa Karpov Opfer, Täter, Terrorist, Betrüger oder ein extremistischer Fanatiker? Solange diese Frage nicht beantwortet ist, bleibt Issa Karpov der meistgesuchte Mann der Welt.

Star-Besetzung

Oscar-Preisträger Philipp Seymour Hoffmann verkörpert im Film den Leiter einer kleinen Antiterror-Einheit. Die mit dem Golden Globe ausgezeichnete US-Schauspielerin Robin Wright spielt die CIA-Mitarbeiterin Martha Sullivan. Die Rolle der Menschenrechtsanwältin Annabel Richter übernimmt Rachel McAdams, zu deren jüngsten Rollen Woody Allens "Midnight in Paris" zählt. Willem Dafoe verkörpert den englischen Bankier Thomas Brue. Grigory Dobrygin, der den Tschetschenen Issa Karpov darstellt, ist seiner russischen Heimat bekannt für den Film "How I Ended This Summer" (2010). Auch deutsche Berühmtheiten spielen an der Seite der internationalen Stars. So ist Nina Hoss als Günther Bachmanns Assistentin und Herbert Grönemeyer als sein Chef zu sehen. Letzterer komponierte auch die Musik für diesen packenden Film. Daniel Brühl und Vicky Krieps komplettieren als Maximilian und Niki das Team des Geheimdienstleiters. 

Zum Buch

Unter dem Titel "Marionetten" erschien 2008 in Deutschland der Roman von John Le Carré, der es mit anderen Polit-Thrillern wie "Der Spion, der aus der Kälte kam", "Der ewige Gärtner" oder "Dame Königs As Spion" zu großer Bekanntheit brachte . John Le Carré rückt mit "Marionetten" den Kampf zwischen Geheimdiensten und mutmaßlichen Islamisten in den Blickpunkt. Der niederländische Regisseur Anton Dorbijn ("Control") zeigt seine Adaptation des Buchstoffes in dem Film "A Most Wanted Man". 

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

hamburg.de empfiehlt

Kulturlandschaft

Branchen Online-Suche

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen