Große Fahrradschrottaktion Stadtreinigung sammelt alte Räder ein

Im Mai und Juni werden rund 700 herrenlose Räder von der Stadtreinigung Hamburg entfernt. Anschließend werden die gebrauchsfähigen Räder repariert und zum Verkauf angeboten.

Schrottfahrräder werden entfernt

Alte Räder werden entfernt

Mit der Flex gegen Fahrradschrott: Ab dem 21. Mai wird die Stadtreinigung Hamburg rund 700 alte Fahrräder aus dem Straßenbild entfernen. Die Aktion startet im Bezirk Eimsbüttel, danach wird jede Woche ein weiterer Bezirk von Altfahrräder befreit. Die Aktion soll vor allem dafür sorgen, dass regelmäßige Radlerinnen und Radlern ausreichend Stellplätze für ihre Räder zur Verfügung haben.
Die alten Drahtesel werden mindestens 14 Tage im Voraus mit einem roten Zettel versehen, der auf die Aktion hinweist – wer sein Rad also lange nicht genutzt hat, es nun aber wieder reparieren und nutzen möchte, sollte sich bis zum 21. Mai 2019 darum kümmern. In Hamburg gibt viele Fahrradwerkstätten und auch Fahrrad-Cafés, die das Rad wieder fit machen. Wer lieber selbst reparieren möchte, sollte einige Tipps und Tricks beachten. Die Fahrradschrottaktion läuft bis zum 14. Juni 2019.

Gebrauchtes Rad kaufen

Reparaturfähige Räder bringt die Stadtreinigung anschließend zu ihrer Fahrradwerkstatt auf den Recyclinghof in Osdorf. Dort werden die Fahrräder aufgearbeitet und in den SRH-Gebrauchtwarenkaufhäusern STILBRUCH  zum Verkauf angeboten. Wer also auf der Suche nach einem neuen Fahrrad ist, das auch ruhig schon gebraucht sein darf, wird nach der Aktion vielleicht fündig. Weitere Möglichkeiten, um ein günstiges und funktionsfähiges Rad zu erwerben, sind beispielsweise Fahrradflohmärkte und Auktionen.