Shopping-Highlights

Top Shopping-Adressen in Hamburg Highlights in und außerhalb der City

Hamburg gehört zu den beliebtesten Einkaufsstädten in Deutschland. Flagship-Stores, Passagen, die Besuchern das Shoppen auch bei Regen so angenehm wie möglich machen, Einkaufszentren und vor allem inhabergeführte Fachgeschäfte, Manufakturen und Märkte bieten Hamburgern und Besuchern eine vielfältige Mischung. Entdecken Sie die Stadt und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen in und außerhalb der City inspirieren. 

Highlights in der City

Highlights in der City

In der City rund um die Mönckebergstraße, den Jungfernstieg, den Gänsemarkt und in der neuen HafenCity gibt es alles, was das Herz begehrt, für den großen und kleinen Geldbeutel und für jeden Geschmack. Dabei sind alle Geschäfte und Einkaufszentren fußläufig erreichbar. Wer es besonders luxuriös mag, flaniert rund um den Neuen Wall. 

Levantehaus (Altstadt)

Blick ins Innere vom Levantehaus

Das Levantehaus in der City ist ein echtes architektonisches Highlight und bietet dank seines gehobenen Ambientes und der exklusiven Auswahl an Geschäften ein besonderes Shopping-Erlebnis. 1911/12 vom Hamburger Architekten Franz Bach als Kontorhaus für die Levante-Reederei geplant, beherberg das edle Haus im Jugendstil heute mehr als 40 inhabergeführte Fachgeschäfte, Manufakturen und gehobene Gastronomie. Schmuck und Schreibwaren, Gewürze und Konfitüren, Möbel und Lifestyle-Accessoires, hochwertige Kleidung für Damen und Herren, Kindermode und Spielzeug – das Levantehaus verbindet Shopping-Vielfalt und Charme unter einem Dach. 

(Karte anzeigen)
  • Angebote für Kinder

Lego Store (Altstadt)

LEGO Store: Geschäft mit Legosteinen

Lego ist wohl aus keinem Kinderzimmer wegzudenken. Im Lego-Store in der Spitalerstraße werden aber auch gestandene Männer wieder zu kleinen Buben und wühlen in den bunten Plastiksteinen. Hier gibt es alles, was man aus Lego-Steinen bauen kann vom einfachen Lego-Bausteinset bis zum Extremgeländefahrzeug, vom Buckingham-Palast bis zum Y-Wing-Starfighter. Für jede Altersgruppe ab 1+ gibt es eine tolle Auswahl an Produkten.

(Karte anzeigen)
  • Angebote für Kinder

Prediger (Altstadt)

Prediger ist das Fachgeschäft für Lampen und Designerleuchten in Hamburg. Direkt an der Mönckebergstraße und gegenüber der St. Petri Kirche gelegen, ist es nicht zu verfehlen. In dem rund 1000 Quadratmeter großen Showroom sind Leuchten nach Anwendungen und Herstellern sortiert. Prediger kann in Hamburg auf über 90 Jahre Erfahrung zurückblicken und war, damals noch mit der Filiale am Steindamm in St. Georg, eines der ersten Lampengeschäfte in Hamburg, das es noch heute gibt. Zu den Stärken des Unternehmens zählt neben der Produktvielfalt die kompetente Fachberatung.

(Karte anzeigen)

Alsterhaus (Neustadt)

Alsterhaus von außen

Was den Berlinern das KaDeWe, das ist den Hamburgern das Alsterhaus. Am Jungfernstieg und überhaupt in der City ist das Alsterhaus neben den vielen Designerhäusern am Neuen Wall die Top-Adresse für Fashion, Beauty und Wohnaccessoires. Schon 1912 bei seiner Eröffnung als „Warenhaus Hermann Tietz“ war es für Noblesse bekannt, wurden hier extravagante französische Hüte, Sonnenschirme aus reiner Seide und Orientteppiche verkauft. Noch heute zählt das Alsterhaus mit seiner exponierten Lage an der Binnenalster zu den führenden Warenhäusern im gehobenen Segment. Auf 24.000 Quadratmetern und über sechs Etagen erstreckt sich das exklusive Angebot. Übrigens ist das Alsterhaus auch für Gourmets ein echtes Muss. 21 Restaurants und Spezialitäten-Bars sorgen für kulinarische Vielfalt und Genuss.  

(Karte anzeigen)
  • Angebote für Kinder

Manufactum Warenhaus (Altstadt)

Handwerklich hergestellte Lebensmittel, Accessoires, Kosmetik und Spiele aus kleinen Manufakturen verkauft das Manufactum im Chilehaus. Hochwertige Produkte und Eleganz sind hier unter einem Dach vereint. Das expressionistische Chilehaus ist ebenso wie die angrenzende Speicherstadt seit 2015 von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt. Manufactum ist deutschlandweit vertreten und setzt auf traditionell hergestellte sowie innovative Produkte aus ressourcenschonender Herstellung.  

(Karte anzeigen)
  • Handgemacht

Lagerhaus (St. Georg)

Bei einer Shopping-Tour in der Langen Reihe sollte ein Besuch des Lagerhauses nicht fehlen. Was von außen wie ein kleines Lädchen anmutet, entfaltet erst im Innern seine ganze Pracht. Es vereint Schönes und Nützliches aus den Bereichen Wohnen, Genuss und Mode unter einem Dach. Abseits vom Mainstream kann man hier viele tolle Produkte entdecken: Postkarten und Poster, Kuchenformen und Untersetzer, saisonale Deko-Artikel, Bücher und individuelle Kleider, Essig, Konfitüren und vieles mehr. Ein kleines japanisches Restaurant im Lagerhaus sorgt mit Japanese Rice –Sandwiches für das leibliche Wohl.

(Karte anzeigen)

Highlights außerhalb der City

Highlights außerhalb der City

Entdecken Sie Hamburgs Shopping-Highlights auch außerhalb der City. Jeder Stadtteil hat sein ganz eigenes Flair und wartet mit besonderen Highlights auf. Hier stellen wir Ihnen eine kleine Auswahl vor. 

stilwerk (Altona-Altstadt)

Nirgendwo sonst in Hamburg kann man sich einen so umfassenden Überblick über die gesamte Bandbreite des exklusiven Interior Designs verschaffen wie im stilwerk. Die ehemalige Malzfabrik, eines der letzten Industriedenkmäler der Stadt, beherbergt auf 11.000 Quadratmetern 35 Stores, die hochklassige Möbel, Wohnaccessoires, Büro- oder Objekteinrichtungen, Küchen, Leuchten, Badeeinrichtungen und mehr von rund 800 Marken präsentieren. Vom Design-Klassiker bis zum hochmodernen avantgardistischen Möbelstück ist hier alles unter einem Dach versammelt. Zudem finden regelmäßig kulturelle Events im stilwerk statt.

(Karte anzeigen)

Strips & Stories (St. Pauli)

Das Strips & Stories ist ein wahres Kleinod für Graphic Novel- und Comic-Fans in Hamburg. Neben gängigen Comics führt das Geschäft in der Wohlwillstraße auf St. Pauli nämlich auch weniger kommerzielle Exemplare der beiden Genres. Kleine Eigenauflagen von Künstlern sind ebenso dabei wie Underground-Comics. Autoren und Künstlern wird zudem mit Vernissagen, Interviews und Signierstunden eine Plattform gegeben, sich mit Graphic Novel-Begeisterten auszutauschen. Und auch wer die Leidenschaft für Comics nicht teilt, kann hier Romane, Schul- und Sachbücher bestellen. 

(Karte anzeigen)
  • Angebote für Kinder

Hamburger Fischmarkt (Altona-Altstadt)

Wenn es um den Einkauf von frischen Lebensmitteln geht, ist der Hamburger Fischmarkt nicht nur eine der Top-Adressen in Hamburg. Für Touristen ist ein Besuch ein absolutes Muss. Jeden Sonntag lockt der Fischmarkt um die 70.000 Besucher an die Elbe und seine Marktschreier sind Kult. Ganze Körbe mit Obst, Gemüse und Fisch wechseln hier den Besitzer – natürlich nicht, ohne vorher ordentlich zu feilschen. Hier werden leckere Schnäppchen erstanden, man trifft sich auf ein Fischbrötchen am Elbufer oder zum Tanzen in der angrenzenden Fischauktionshalle.  

(Karte anzeigen)

Rindermarkthalle (St. Pauli)

Stände und Gänge in der Rindermarkthalle

Frisches unterm Dach wird unter der Woche in der Rindermarkthalle auf St. Pauli geboten. Wo früher mit Rindern und Schafen gehandelt wurde, gibt es heute Markstände, Geschäfte und vielfältige Gastronomie. Besucher der Rindermarkthalle schlendern zwischen Ständen mit frischen Blumen, Gewürzen, Wurst- und Geflügel, aber auch Wein und Schokolade made in Hamburg. Die Rindermarkthalle zeichnet sich zudem durch das Nebeneinander von traditionellen Geschäften und Ketten aus. Fischerhemden Uwe, das Zero Waste-Geschäft „Stückgut“ und die Kaffeerösterei  Brügmann gibt es ebenso wie EDEKA, ALDI und BUDNI.

(Karte anzeigen)

Die Wäscherei - Das Möbelhaus (Winterhude)

Seinen Namen hat das heutige Möbelhaus noch aus der Zeit, als es in einem ehemaligen Wäschereigebäude in der Winterhuder Jarrestraße untergebracht war. Heute ist die Wäscherei inmitten des Bürohauskomplexes der City Nord zu Hause. Das Besondere ist indes nicht nur die ungewöhnliche Location, sondern das liebevolle und detailverliebte Arrangement der Ausstellungsstücke. Auf rund 8.000 Quadratmetern schlendert man ausgiebig zwischen mit Polstermöbeln, Kleiderschränken, Betten, Tischen und Stühlen ausgestatteten Räumen und kann sich wunderbar inspirieren lassen. Auch wer nur kleinere Accessoires wie Kerzenhalter, Bilderrahmen, Schalen oder Gläser benötigt, wird hier fündig. 

(Karte anzeigen)

Hanseplatte (St. Pauli)

"Musik von hier" ist das Motto des kleinen Ladens zwischen Schanzen- und Karolinenviertel, in dem es nicht nur Vinyl so weit das Auge reicht gibt, sondern in dem auch regionale Newcomer und Alte Hasen regelmäßig vor kleinem Publikum spielen. Auch Clubbesitzer und Musiker wie Thees Uhlmann kaufen hier ihre Platten und CDs. Darüber hinaus gibt es bei Hanseplatte jede Menge Bücher, Poster, Postkarten, T-Shirts und Porzellan mit den typischen Motiven von Ahoi Marie.

(Karte anzeigen)

Hot Dogs (St. Pauli)

Sportlich geht es im Hot Dogs zu, zumindest wenn man vom modischen Stil ausgeht. Der kultige Laden im Karoviertel bietet lässige und lockere Styles und lässt vor allem bei Sneaker-Freunden und -Freaks die Herzen bis runter in die Fußsohle schlagen. Diese stammen meist aus den siebziger und achtziger Jahren und haben teilweise schon Sammlerwert. Ein absoluter Hingucker sind auch die Taschen und Portemonnaies der Marke Zirkeltraining, die aus Materialien alter Turngeräte gefertigt sind. Die Vintage-Kleidung ist teils bis zu 90 Jahre alt. 

(Karte anzeigen)