Antje Blumenthal lädt zur ersten Standpunkte-Veranstaltung ein

Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen will Bewusstsein der Gesellschaft gegenüber behinderten Menschen verändern

Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen – Standpunkte – FHH

Einladung für die Erstveranstaltung der Reihe „Standpunkte“ am 24. Juni 2010

Behinderte Menschen werden oftmals von der Gesellschaft ausgegrenzt. Um dies zu verhindern, muss ein gegenseitiges Kennen und Verstehen innerhalb der Gesellschaft stattfinden.

„Menschen haben Angst vor dem, was sie nicht kennen. Wenn wir es aber schaffen, die Gesellschaft für die Probleme und den Alltag von behinderten Menschen zu informieren und zu sensibilisieren, wird dies gut für alle Menschen sein,“ so Antje Blumenthal.

Mit der ersten Standpunkte-Veranstaltung der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen, die sich mit dem Thema „Bewusstseinsbildung“ der UN-Behindertenrechtskonvention befasst, soll der Anfang gemacht werden. Als Gäste kann Frau Blumenthal begrüßen:

  • Hubert Hüppe, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen,
  • Rebecca Maskos, freie Journalistin,
  • Michael Gessat, NDR, Projektleiter barrierefreier Rundfunkzugang, und
  • Birte Müller, Mutter eines behinderten Sohnes.

Logo: Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen
Anmeldungen zu der öffentlichen Veranstaltung werden unter der Telefonnummer 040 42863-5725 entgegengenommen.

Die Diskussionsrunde findet statt am

Donnerstag, den 24. Juni 2010,
um 18.00 Uhr, im Museum für Kunst und Gewerbe,
Steintorplatz, 200990 Hamburg



Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen!

Hier erreichen Sie uns

Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen

SKBM