Arbeit und Behinderung

Einladung / Hinweis an die Medien

Senatskoordinatorin lädt zur dritten Standpunkte-Veranstaltung ein

Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen – Standpunkte – FHH

Einladung für die Erstveranstaltung der Reihe „Standpunkte“ am 24. Juni 2010

„Arbeit ist die Voraussetzung für Zugehörigkeit und Identität in und mit unserer Gesellschaft“, erklärt die Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen Antje Blumenthal bei der Einladung zur dritten Standpunkte-Veranstaltung.

In der öffentlichen Diskussionsveranstaltung der Senatskoordinatorin am
Montag, 07. Februar 2011,
um 18:00 Uhr im Museum für Kunst und Gewerbe

dreht sich alles um das Thema „Arbeit und Beschäftigung“ für Menschen mit Behinderung.

Zu der Veranstaltung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zu erreichen.

Als Diskussionsteilnehmer zu diesem Thema stehen Brigitte Lampersbach (Bundesministerium für Arbeit und Soziales – Leiterin der Abteilung Belange behinderter Menschen, Prävention, Rehabilitation und soziales Entschädigungsrecht), Rolf Steil (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamburg), Thomas Bösenberg (Geschäftsführer team.arbeit.hamburg) sowie Rüdiger Schlott (Leiter betriebliches Eingliederungsmanagement Hamburg Airport) Rede und Antwort.

Logo: Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen

In der aktuell in der Hansestadt in den politischen Gremien wie auch in anderen Verbänden diskutierten UN-Behindertenrechtskonvention hat das Thema „Arbeit und Beschäftigung“ eine herausgehobene Rolle.

Als Grund dafür sieht Antje Blumenthal, dass Arbeit und Beschäftigung die zentralen Themen für Menschen mit Behinderungen seien, um einen einfacheren und besseren Zugang zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu haben.



Hier erreichen Sie uns

Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen

SKBM