Veranstaltung Neue Quartierslösungen für den Umgang mit Müll

Ergebnisveranstaltung am 8. Mai: Über Influencer, Tauschtage und die Frage des Mehrwegs

Neue Quartierslösungen für den Umgang mit Müll

Neue Quartierslösungen für den Umgang mit Müll

Am 8. Mai wurden die Ergebnisse des Handlungsfelds Klimaschutz und Abfall im Gymnasium Corveystraße vorgestellt. Das Projekt-Team präsentierte rund 30 Lokstedterinnen und Lokstedtern sechs verschiedene Ansätze und Ideen, wie der klimafreundliche Umgang mit Abfällen und Ressourcen gefördert werden kann und wie diese Maßnahmen vor Ort in Lokstedt bewertet und eingeschätzt wurden (Ergebnisse der Maßnahmen im Download-Bereich verfügbar). Besonders beliebt war auch im Corvey-Gymnasium die Idee eines Tauschtages in Lokstedt. Dort könnten aussortierte Gegenstände weitergegeben und gleichzeitig Neues, Nützliches und Schönes gefunden werden, ähnlich wie bei der früher üblichen Sperrmüllabholung am Straßenrand.

In der anschließenden Diskussion mit dem Publikum wurden darüber hinaus Probleme wie geplante Obsoleszenz, Verpackungsmüll oder der steigende Versandmüll durch den Online-Handel angesprochen. Auch Öffentlichkeitsarbeit und Infokampagnen sollten beim gesamten Themenspektrum eine größere Rolle spielen, da es noch immer viele Unsicherheiten gibt. Ein Beispiel: Pfand bedeutet nicht automatisch, dass es sich um Mehrwegflaschen handelt, da auch Einweg-Flaschen mit Pfand versehen sind. 

Nicht zuletzt ging es immer wieder darum, den gesamten Kreislauf von Produkten und vor allem die Produktion zu betrachten und zu regulieren, um dem Thema Abfallvermeidung auf allen Ebenen Gewicht zu verleihen. 

Vorgestellt wurde ebenfalls die Kinder- und Jugendbeteiligung des Projekts, die in den Themen Abfall und Mobilität durchgeführt wurde. Die dort auftauchende Idee, auch in diesem Themenfeld stärker auf  Influencer zu setzen, wurde unmittelbar aufgegriffen und auch für ältere Zielgruppen als passend erachtet.

Nächster Termin: das Straßenfest in der Grelckstraße am 14. Juni zum Abschluss unseres Forschungsprojektes!

Kontakt

Kerstin Walz

Wissenschaftliche Projektkoordination


Universität Hamburg / Centrum für Globalisierung und Governance
Welckerstraße 8, Raum 1.23
20354 Hamburg

Tel. E-Mail-Adresse

LSK Funktionspostfach

E-Mail-Adresse

Svenja Timm

Bezirksamt Eimsbüttel


Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung | Übergeordnete Planung
Grindelberg 62-66
20144 Hamburg

Tel. E-Mail-Adresse

Toya Engel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin


HafenCity Universität Hamburg, Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung
Überseeallee 16, Raum 1.105 C
20457 Hamburg

Tel. E-Mail-Adresse

Prof. Dr. Anita Engels

Projektleitung


Universität Hamburg / Fachbereich Sozialwissenschaften
Allende-Platz 1
20146 Hamburg

E-Mail-Adresse

Mediathek