Google-Alternativen Suchen statt googeln

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wir alle nutzen Google und doch gibt es immer wieder heftige Kritik an der Deutschen liebsten Suchmaschine: Datenkrake, Urheberrechtsverletzung, Netzzensur um nur ein paar Punkte zu nennen. Aber: Wer will kann wechseln - wir stellen Ihnen ein paar Alternativen vor.

Foto Google Alternativen

Suchmaschinen-Alternativen

Ixquick - Für Datenschützer

Bereits 1998 entwickelte David Bodnick in New York eine Suchmaschine, die weder Suchanfragen noch IP-Adressen speichert. Da Ixquick keine Daten speichert, können diese auch nicht an Dritte weitergegeben werden. Die Suchmaschine wirbt damit, sich der Privatsphäre der Nutzer zu verschreiben.

Wenn Sie Ixquick testen wollen: www.ixquick.de
Mehr Informationen darüber, wie Ixquick die Privatsphäre der Nutzer schützt: www.ixquick.com/deu/protect-privacy.html

Ecosia - Für Umweltschützer

Die umweltfreundliche Suchmaschine startete 2009 zur UN-Klimakonferenz in Kopenhagen.  Die junge Firma mit Sitz in Berlin spendet seither monatlich mindestens 80% des Werbeeinnahmenüberschusses an ein Wiederaufforstungsprojekt in Burkina Faso. 2 Millionen Bäume konnte Ecosia bis Mai 2015 bereits pflanzen. Erklärtes Ziel: Daraus sollen bis 2020 mithilfe der Nutzer eine Milliarde neu gepflanzter Bäume werden. Zusätzlich wirbt Ecosia heute mit einer CO2-neutralen Suche und mit voller Transparenz, indem sie ihre Spendenbescheinigungen online stellen.

Wenn Sie gerne mit Ihren Suchanfragen Bäume pflanzen möchten: www.ecosia.org
Und falls sie mehr darüber wissen möchten, wie Ecosia funktionert: https://www.ecosia.org/what

Bing - Die Rivalin

Bing ist die Suchmaschine von Microsoft. Bis 2009 hieß sie noch Live Search. Bing kooperiert unter anderem mit Yahoo, Baidu (erfolgreichste Suchmaschine in China) und Facebook, um Google vom Suchmaschinen-Thron zu schmeißen. Bisher erfolglos: In Deutschland erfolgten im Oktober 2014 über 95% der Suchanfragen über Google und das, obwohl Bing die vorinstallierte Suche auf Windows Phones, bei Facebook und im Internet Explorer ist.

Wenn Sie sich Bing mal ansehen möchten: www.bing.com
Weitere Informationen zu Bing: http://de.wikipedia.org/wiki/Bing_%28Suchmaschine%29

Yahoo - Das Urgestein

Ursprünglich wollten ein paar Studenten nur eine Liste aller vorhandenen Internetseiten erstellen. 1994 gründeten David Filo und Jerry Yang damit die erste Suchmaschine. Heute ist Yahoo für viele seiner Dienste begannt z.B. das Mail Programm, Yahoo Finance oder Flickr. Allerdings nicht mehr für die Suche.

Wer das Internet mit seiner ältesten Maschine durchsuchen will: https://de.yahoo.com/
Mehr Informationen zur Geschichte von Yahoo: http://de.wikipedia.org/wiki/Yahoo

Semager - Semantisch suchen

Mit Semager sucht man nicht mehr nur nach dem eingegeben Suchwort, sondern auch nach Begriffen aus dessen Umfeld. So zeigt die Suchmaschine bei dem Wort “Immobilien” auch Ergebnisse für “Häuser” an. Man sieht also auch Treffer, die zum Thema passen, aber nicht zwingend den Suchbegriff enthalten.
Und wenn man einfach mehrere Begriffe eingibt kann die Suchmaschine das Themenfeld der Suche genauer bestimmen und dadurch relevante Ergebnisse anzeigen. Das angewendete Prinzip nennt sich semantische Suche.

Wenn Sie mal semantisch suchen wollen: www.semager.de
Mehr zur Funktionsweise der semantischen Suche: www.semager.de/blog/was-ist-semager

YaCy - Die Vernetzte

Der Begriff steht für “Yet another Cyberspace” und klingt absichtlich ähnlich wie das englische “ya see” (zu Deutsch: Du wirst schon sehen). Das Besondere an YaCy ist, dass die Daten nicht in einem großen Rechenzentrum in den USA liegen, sondern jeder Nutzer der Suchmaschine ein Teil dieser ist. Dadurch ist YaCy resistent gegen Ausfälle. Diese Suchmaschine ist ein Computerprogramm, das auf dem eigenen Rechner installiert werden muss.
Man kann YaCy auch als Intranet verwenden.

Eine Probedurchlauf ohne Installation ist auch möglich: http://search.yacy.net/
Den Download der dezentralen Suche und weitere Informationen finden sie hier: http://yacy.net/de/index.html

Qwant - Die Erweiterte

Die Suchmaschine erweitert die Suche um ein paar Möglichkeiten. Man kann spezifisch in Sozialen Netzwerken suchen, über Notizbücher sich inspirieren lassen oder über Aktuelle Trends auf dem neuesten Stand bleiben. Zudem wird erklärt wie man Qwant in Chrome zur Standardsuchmaschine machen kann.

Mit Qwant suchen: https://www.qwant.com/
Was man alles damit machen kann und wie man das macht: https://www.qwant.com/about

MetaGer - Die Vielfältige

Diese Metasuchmaschine untersucht gleich mehrere andere Suchmaschinen auf einmal, wie das funktioniert erklärt ein Beitrag des NDR, der auf der folgenden Seite miteingebunden ist:
https://metager.de/

keeeb - Suchen mit Lesezeichen

Eigentlich ist keeeb ein Bookmark-Dienst auf Deutsch. Das bedeutet, man meldet sich an und speichert per Browser-Icon alle Websites, Bilder, Texte und Videos, die man gut findet. Man kann seine gespeicherten Seiten auch nach Themengebiet sortieren. So wird man benachrichtigt, wenn es auf diesen Seite Neuigkeiten gibt. keeeb schlägt auch ähnliche Inhalte vor, die man auch gut finden könnte.
Und wenn man möchte, kann man die eigenen Netztipps auch mit Freunden teilen. Zudem kann man die öffentlichen Bookmarks (zu Deutsch: Lesezeichen) anderer Nutzer durchsuchen, daher eignet sich der Bookmark-Dienst auch als Suchmaschine.

Suchen über Lesezeichen: http://keeeb.com/

DuckDuckGo - Die Ente

Die Suchmaschine wirbt mit weniger Werbung und schnelleren Ergebnissen. Zudem verzichtet DuckDuckGo darauf die Suchdaten der Nutzer zu speichern. Und wenn es mal Beschwerden gibt freuen sich die Entwickler über Feedback zur Verbesserung der Seite. Noch ist die Seite eher international ausgerichtet.

Suche mit der Ente: https://duckduckgo.com/

Die Ente erklärt sich: https://duckduckgo.com/about (auf englisch)

Für spezifische Suchanfragen lohnt es sich oft eine spezielle Suchmaschine zu verwenden, beispielsweise für Rechtschreibung den Duden, für Definitionen wissen.de oder für wissenschaftliche Beiträge Base.

Und falls Sie schon immer mal mehr über Suchmaschinen wissen wollten:

http://www.suchfibel.de/index.htm


Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

hamburg.de empfiehlt

Hamburg.de im Social Web

Mehr Sicherheit

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen