Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sonderprogramm Teil B Internationaler Jugendaustausch

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der vom Bund - hier das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend - an die Sozialbehörde Hamburg übertragene Teil B des „Sonderprogramms Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit“ dient der Überwindung von aufgrund der Corona-Pandemie entstandenen Liquiditätsengpässen. Teil B richtet sich an Träger des langfristigen Jugendaustauschs und Work-Camp Angeboten.

Sonderprogramm Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit, Teil B: Internationaler Jugendaustausch

Kurzinformation – auf einen Blick

  • Die Hilfen werden als nicht rückzahlbare Zuschüsse in Form von Billigkeitsleistungen auf Rechtsgrundlage der Kleinbeihilfen- oder Fixkostenregelung des Bundes 2020 zwischen dem 1. April 2020 und dem 31. August 2021 gewährt.
  • Die Antragstellung erfolgt bei sogenannten Zentralstellen oder - sofern keine Zentralstellenzugehörigkeit besteht - direkt bei der Sozialbehörde Hamburg.
  • Anträge sind für das jeweilige Förderjahr zu stellen. Die Antragsformulare sind auf der Internetseite des Bundesfamilienministeriums und auf dieser Seite abrufbar.
  • Förderrichtlinie zum "Sonderprogramm Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit"
  • Ergänzung der Richtlinie Sonderprogramm Teil B

Antragsstellung

  • Antragszeitraum I 01.12.2020 – 15.01.2021 für den Förderzeitraum 01.04.2020 – 31.08.2020 bereits beendet
  • Antragszeitraum II 03.03.2021 – 31.03.2021 für den Förderzeitraum 01.09.2020 – 31.08.2021
  • Es ist je Förderzeitraum ein eigener Antrag in den Antragszeiträumen zu stellen. Für die zweite Antragsphase besteht die Möglichkeit je einen Antrag für beide Rechtsgrundlagen (insgesamt also zwei Anträge für das zweite Förderjahr) zu stellen. In diesem Fall ist der Förderzeitraum zu teilen, sodass keine Überschneidung besteht. Näheres dazu finden Sie in den FAQs. 
  • Die Antragsstellung erfolgt bei Ihrer zuständigen Zentralstelle, die Sie in der Förderrichtlinie finden oder – sofern keine Zentralstellenzugehörigkeit vorliegt – direkt bei der Sozialbehörde Hamburg.
  • Bitte nutzen Sie die unten aufgeführten Formulare zur Antragsstellung.

Häufige Fragen (FAQs)

Sollten Sie Fragen haben, schauen Sie bitte, ob wir diese bereits in unsere FAQs (siehe unten) aufgenommen haben.

Haben Sie Ihre Frage nicht gefunden oder ist Ihnen bei der Antwort etwas unklar geblieben? Melden Sie sich bitte bei der für Sie zuständigen Zentralstelle oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration
Amt für Familie
Referat Überregionale Jugend- und Familienförderung, Zuwendungen
FS 42
Adolph-Schönfelder-Straße 5, 22083 Hamburg
E-Fax: +49 40 4279-61072
E-Mail: sonderprogramm-jugendaustausch@soziales.hamburg.de​​​​​​​

Arbeitskreis Internationaler Gemeinschaftsdienste (AIG), 
Fuchseckstr. 1, 70188 Stuttgart
E-Mail: aig.stuttgart@gmail.com

In Via e.V., Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Deutschland e.V., Karlstr. 40, 79104 Freiburg
Tel: 0761 - 200 640
E-Mail: Theresa.Schmidt@caritas.de

Verein für Internationale Jugendarbeit Bundesverein e.V, 
Glockenhofstr. 14, 90478 Nürnberg
Tel. +49 711 518858 - 75
E-Mail: brigitte.bysh@vij.de

Wichtiger Hinweis 

Bitte beachten Sie Förderrichtlinie zum "Sonderprogramm Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit" vom 27.08.2020 sowie die Ergänzung der Richtlinie vom 19.02.2021. Die Zuschüsse werden nach Maßgabe dieser Regelungen gewährt.

Themenübersicht auf hamburg.de

Service-Angebote im Überblick

Anzeige
Branchenbuch