Kita-Notbetreuung Ein Mittagessen für jedes Kind

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

In Hamburgs Kitas kann eine Mahlzeit abgeholt werden

Für viele Kinder entfällt wegen des eingestellten Regelbetriebs in den Kitas ein warmes Mittagessen. Während der Notbetreuung kann daher künftig auch für Kinder, die nicht betreut werden, in der jeweiligen Kita eine Mahlzeit abgeholt werden. Damit unterstützt Hamburg gemeinsam mit den Kitas die Versorgung von Kindern und Familien.

Mehrere kleine Kinder essen zu Mittag

Ein Mittagessen für jedes Kind: In Hamburgs Kitas kann eine Mahlzeit abgeholt werden

Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard: „Auch in der Corona-Krise müssen wir alle Kinder im Blick behalten. Neben einer vernünftigen Notbetreuung sorgen wir nun dafür, dass Kinder, die das benötigen, in ihrer Kita ein Mittagessen bekommen – so, wie sie es üblicherweise während der beitragsfreien fünfstündigen Betreuung auch bekommen würden.“

Bereits jetzt bieten viele Einrichtungen das Essen an; spätestens ab dem 15. Mai wird die Verpflegung in allen Kitas bereitstehen. 

Die Kosten dafür trägt die Sozialbehörde im Rahmen ihrer Kostenerstattung an die Kitas über das Kita-Gutscheinsystem. Das haben Behörde und Träger vereinbart. Die genauen Regelungen und Abläufe werden in den kommenden Tagen abgestimmt. 

Die Anmeldung von Bedarfen erfolgt dann in den Einrichtungen, in denen üblicherweise die Betreuung stattfindet. Insgesamt profitieren bis zu rund 90.000 Kinder, die in den Krippen, Kitas und Tagespflegestellen betreut werden.

Hintergrund: Kita-Notbetreuung während Corona

Die Kindertageseinrichtungen bieten bis zum 6. Mai 2020 weiterhin nur eine Notbetreuung an. Um Familien finanziell zu entlasten, hatte die Sozialbehörde bereits Mitte März entschieden, dass Eltern für den Zeitraum der Notbetreuung keine Elternbeiträge zahlen müssen. Hierfür kommt stattdessen die Sozialbehörde auf. 

Verlässliche Informationen und alle geltenden Regelungen zur Inanspruchnahme der Notbetreuung unter www.hamburg.de/kita.

 

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kontakt

Martin Helfrich

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration
Pressestelle
Hamburger Straße 47
22083 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Informationen

Unsere Bürgerthemen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen