Regelsätze Höhe der Sozialhilfe

Die Sozialhilfe-Regelsätze gehören zu den sogenannten gesetzlichen Leistungen, auf die bei Bedürftigkeit bundesweit ein Anspruch in gleicher Höhe besteht.

Euromünzen und Scheine

Sozialhilfe Regelsätze

Aus dem Regelsatz finanzieren Sozialhilfeempfänger ihre Aufwendungen für Nahrungsmittel, Gesundheits- und Körperpflege sowie für weitere persönliche Bedürfnisse des täglichen Lebens wie Bekleidung und Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Auch die Kosten für die Ersatzbeschaffung von Haushaltsgeräten sind mit dem Regelsatz abgegolten.

Höhe der Regelsätze

Seit 1. Januar 2019 gelten folgende Regelsätze:

  • Jede erwachsene Person, die in einer Wohnung lebt: 424 Euro
  • Jede erwachsene Person, wenn sie in einer Wohnung mit einem Ehegatten oder Partner lebt: 382 Euro
  • Jede erwachsene Person, die in einer stationären Einrichtung lebt: 339 Euro
  • Jugendliche von 14 bis 17 Jahren: 322 Euro
  • Kinder von 6 bis 13 Jahren: 302 Euro
  • Kinder von 0 bis 5 Jahren: 245 Euro

Einmalige Leistungen

Zusätzliche Hilfen für einmalige Leistungen können gewährt werden

  • für die Erstausstattung der Wohnung einschließlich Haushaltsgeräten,
  • für die Erstausstattung mit Bekleidung bei Schwangerschaft und Geburt,
  • für Anschaffung und Reparatur von orthopädischen Schuhen, Reparaturen von therapeutischen Geräten und Ausrüstungen sowie für die Miete von therapeutischen Geräten.

Informationen zu den gesetzlichen Grundlagen sowie Ausführungsvorschriften zur Bewilligung von Sozialleistungen in Hamburg finden Sie unter www.hamburg.de/infoline .

Leistungen des Bildungspaketes

Zusätzlich zum maßgebenden Regelbedarf haben Kinder und Jugendliche aus bedürftigen Familien einen Anspruch auf Bildungs- und Teilhabeleistungen aus dem sogenannten Bildungspaket.

Informationen über alle in Betracht kommenden Leistungen sowie die notwendigen Verfahrensschritte finden Sie unter www.hamburg.de/bildungspaket 

Infoline Sozialhilfe