Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Digitale Medienkompetenz ESF Plus Projekt für die OKJA

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Unser Projekt im SPFZ entwickelt Fortbildungen zur digitalen Medienkompetenz für die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA). Das ESF-Plus Projekt unterstützt Fach- und Führungskräfte dabei, Kinder und Jugendliche vor Gefahren zu schützen, ihnen Wege gesellschaftlicher Partizipation aufzuzeigen und sie zu neuen Chancen zu ermächtigen.

Vier junge Menschen schauen auf ein Handy

ESF Plus Projekt Medienkompetenz OKJA

Kinder und Jugendliche in der OKJA

Digitale Technologien sind wichtige Teile des Alltags von Kindern und Jugendlichen. Deshalb spielen ihre Bedarfe bei deren Nutzung auch in den offenen Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit eine wachsende Rolle. Einrichtungen wie Jugendclubs, Spielhäuser und Häuser der Jugend haben den Auftrag, Kinder und Jugendliche zu schützen und gegen Gefahren zu wappnen.

Nicht allein der Konsum digitaler Medien begeistert aber junge Menschen. Ihr Engagement lässt sich auch auf gesellschaftliche Teilhabe lenken, Kinder und Jugendliche können Medien- und Sozialkompetenzen weiter entwickeln. Durch eigene Erzeugnisse erfahren sie zudem Selbstwirksamkeit. Neben Risiken gilt es also, auch Chancen zu verdeutlichen.

Projekt und Partner:innen

Das Projektangebot wird durch die Freie und Hansestadt Hamburg sowie durch den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert. In dem Projekt „Triple A OKJA“ werden Fach- und Führungskräfte der Offenen Kinder und Jugendarbeit (OKJA) weitergebildet. Die Beratung und Fortbildung finden gezielt für städtische Räume mit einem hohen Anteil von sozial benachteiligten Personen statt.

Dieses Projekt ist ein Teil des Projekts „Vermittlung digitaler Medienkompetenz“. Es wird koordiniert von TIDE, dem Bürger:innensender und Ausbildungskanal Hamburgs. Das zweite Kooperationsprojekt „FAMM – Fragen, Antworten, Medien machen“ richtet sich mit Workshops an die digitale Medienkompetenz bei mobilen Angeboten der OKJA (Spielmobile).


Weitere Informationen zu Fortbildungen zur digitalen Medienkompetenz für die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) finden Sie hier.


Kontaktdaten

Sozialpädagogisches Fortbildungszentrum (SPFZ)
ESF-Projekt „Vermittlung digitaler Medienkompetenz“
Teilprojekt 2 „Access All Areas – Triple A OKJA“

Dr. Nico Nolden Zu sehen ist ein Bild, welches einem Spielstraßenschild nachempfunden ist und das Logo des Projekts Triple A OKJA darstellt.
Projektleitung
Tel.: +49 40 428 63 - 5200
E-Mail: nico.nolden@soziales.hamburg.de

Leonie Wagner
Fortbildungsreferentin
Tel.: +49 40 428 63 – 3830
E-Mail: leonie.wagner@soziales.hamburg.de

Freie und Hansestadt Hamburg
Sozialbehörde – Amt für Familie
Landesjugendamt
Postfach 76 01 06
22051 Hamburg

Unsere Gäste finden das SPFZ ab 9.1.2023 in der Gasstraße 29, 22761 Hamburg

“Access All Areas – Triple A OKJA ” wird als Teilprojekt des Projekts „Vermittlung digitaler Medienkompetenz“ von der Europäischen Union und von der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert.

Kofinanziert von der Europäischen Union


 

Themenübersicht auf hamburg.de

Veranstaltungskalender

SPFZ Hamburg - Startseite

Anzeige
Branchenbuch