Hamburger Sportgala Ehrung für die Hamburger Sportler des Jahres

Es war wieder Zeit für die wichtigste Ehrung für Hamburger Sportler: Bei der Sportgala in der Volksbank Arena wurden Hamburger Sportler und Sportlerinnen sowie das Team des Jahres gekürt. Zudem wurde der Active-City-Award vergeben. Und: Der Ehrenpreis ging an Michael Stich!

1 / 1

Sportgala Hamburg

Hamburger Spotgala // Volksbank Arena

Adresse
Hellgrundweg 50, 22525 Hamburg
Termin/e
Mi, 12. Dezember 2018

2018: Torben Johannesen erneut Sportler des Jahres

Sportler des Jahres...
...wurde Torben Johannesen vom Ruder-Club Favorite Hammonia Hamburg. Johannesen wurde auch im vergangenen Jahr als Sportler des Jahres ausgezeichnet. Der Hamburger verteidigte in diesem Jahr sowohl den Titel bei den Europameisterschaften im Strathclyde Country Park als auch bei den Weltmeisterschaften in Plovdiv. Dazu gewann er im Ruder-Achter den Gesamtweltcup.
Die Laudatio hielt Tagesschau-Sprecher Thorsten Schröder.

Mannschaft des Jahres...
...wurde das Beachvolleyball-Duo Julius Thole/Clemens Wickler vom Eimsbütteler TV. Die beiden Hamburger sorgten bei ihrem Heimspiel bei den World-Tour-Finals 2018 am Hamburger Rothenbaum für Furore. Thole/Wickler starteten mit einer Wildcard und schieden erst im Halbfinale gegen den Weltranglisten-Ersten aus Norwegen aus. Bei den Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand holten sie sich dann den Titel. Clemens Wickler erhielt 2018 ebenfalls die Auszeichnung als Beachvolleyballer des Jahres. Die Auszeichnung von Thole/Wickler zeigt auch das Standing, dass Beachvolleyball mittlerweile in Hamburg eingenommen hat. Im vergangenen Jahr wurde das Beach-Duo Laura Ludwig/Kira Walkenhorst als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet.
Die Laudatio hielt ZDF-Fußballkommentatorin Claudia Neumann.

Der "Active-City-Award"...
...ging 2018 an den Norddeutschen Regatta-Verein (NRV). Der NRV feiert 2018 seinen 150. Geburtstag und ist damit der zweitälteste Segelclub Deutschlands. Allein damit hätte der NRV in diesem Jahr genug zu feiern gehabt, doch der Verein hatte noch mehr zu bieten: Eine Besonderheit war die erstmalige Austragung des "Helga Cup", einer Segelregatta auf der Alster, ausschließlich für Frauenteams. Dieses Format ist weltweit einmalig und die Veranstaltungspremiere war derart erfolgreich, dass der Helga Cup ab 2019 eine „Hamburg Top Ten Veranstaltung“ wird. Die Regatta auf dem Revier Außenalster mit Teams aus der ganzen Welt unterstützt die Philosophie der Active City Hamburg, die Sport an jeder Stelle der Stadt erlebbar machen möchte und die gesamte Stadt als Sportstätte für wettkampforientierte wie Freizeitsportler versteht.
Die Laudatio hielt Innen- und Sportsenator Andy Grote.

Den Ehrenpreis...
...erhielt Ex-Tennis-Profi Michael Stich. In der Begründung heißt es: „Der ehemalige Wimbledonsieger war als langjähriger Direktor des traditionsreichen Tennisturniers am Hamburger Rothenbaum, hauptverantwortlich dafür, dass das Turnier wiederbelebt werden konnte und weiterhin einen Namen in der Tenniswelt hat. Außerdem ist er der Initiator des jährlich stattfindenden Drachenboot-Cups der Michael-Stich-Stiftung auf der Alster, das Spenden für den guten Zweck sammelt, die HIV-Infizierte, -Betroffene und an AIDS erkrankte Kinder sowie Aufklärungs- und Präventionsprojekte unterstützen.“
Die Laudatio hielt Patrik Kühnen, ehemaliger Weggefährte Stichs und Davis Cup-Gewinner.

Das waren die Nominierten 2018

1. Torben Johannesen (Rudern)

  • Weltmeister mit dem Deutschland-Achter 
  • Sportler des Jahres 2017

2. Mareike Miller (Rollstuhlbasketball)

  • WM-Bronze mit der deutschen Nationalmannschaft in Hamburg 

3. Kristina Boe (Voltigieren)

  • Teamgold bei den Weltreiterspielen 

4. Serdar Celebi (Blindenfußball)

  • "Tor des Monats" August 
  • Deutscher Vizemeister mit dem FC St. Pauli

5. Ramon Klenz (Schwimmen)

  • Deutscher Rekord 200 Meter Schmetterling

6. Julisu Thole/Clemens Wickler (Beachvolleyball)

  • Vierter beim Finale der Weltserie 
  • Deutscher Meister 

7. Hamburger Judoteam (Judo)

  • Deutscher Meister 
  • Dritter Meistertitel in Folge

8. Hamburger Golfclub (Golf)

  • Europapokalsieger 
  • Deutscher Mannschaftsmeister 

9. Norddeutscher Regatta Verein (Segeln)

  • Deutscher Meister 
  • Deutscher Pokalsieger 

10. HSV Hamburg (Handball)

  • Aufstieg in die Zweite Bundesliga

11. Club an der Alster (Hockey)

  • Deutscher Hallenmeister 
  • Deutsche Feldmeister 

2017: Johannesen und Ludwig/Walkenhorst trumphieren

Sportler des Jahres…
…wurde Torben Johannesen. 2015 wurde der Ruderer mit dem Achter U-23-Weltmeister. Für die Olympischen Spiele 2016 war er als Ersatzmann nominiert. 2017 rückte Johannesen in den Deutschland-Achter auf. Bei den Europameisterschaften im Mai 2017 gewann der neu zusammen gesetzte Deutschland-Achter die Goldmedaille. Nach Siegen beim Ruder-Weltcup in Posen und Luzern blieb der Achter auch beim Saisonabschluss ungeschlagen und gewann den Titel bei den Weltmeisterschaften in Sarasota. Die Laudatio hielt sein Bruder Eric Johannesen.
Mannschaft des Jahres…
…wurden Laura Ludwig und Kira Walkenhorst. Nach dem Olympiasieg in Rio 2016 spielten sie in diesem Jahr erneut eine erfolgreiche Saison. Mit der Weltmeisterschaft, der Europameisterschaft, den World Tour Finals und der Deutschen Meisterschaft lagen vier Höhepunkte in viereinhalb Wochen. Die Weltmeisterschaft und das World Tour Final gewannen sie. Die Laudatio hielt TV-Moderatorin Susanne Böhm.

Der Actice City"-Award…
…der Hamburger Sportgala wurde an den ParkSportInsel e.V. verliehen. Im Wilhelmsburger Inselpark organisiert der Verein Sport-, Spiel- und Bewegungsangebote für die Bevölkerung und schafft damit einen Begegnungsort im Quartier. Der Verein macht mit seinem Konzept und dessen Umsetzung in besonderer und nachahmenswerter Weise die Active City-Strategie erlebbar. Der „Active City"-Award wurde zum ersten Mal vergeben. Die Laudatio hielt Sportsenator Andy Grote. 

Den Ehrenpreis…
…der Hamburger Sportgala erhielt in diesem Jahr Marvin Willoughby. Der ehemalige Basketball-Nationalspieler gründete den Verein Sport ohne Grenzen und verbindet damit Sport und Sozialarbeit über Schulkooperationen und Basketball-Camps. Nach der Etablierung von Mannschaften in den Jugend-Bundesligen, gründete er das Profi-Team Hamburg Towers, das seit der Saison 2014/15 in der 2. Liga antritt. Die Laudatio auf Marvin Willoughby hielt der ehemalige Fußball-Nationalspieler Cacau.

Die Platzierungen

Einzelsportler
1. Torben Johannesen (Rudern)
2. Sylvia Pille-Steppat (Handicap-Rudern)
3. Tim-Ole Naske (Rudern)
4. Alexander Zverev (Tennis)
5. Jann-Fiete Arp (Fußball)
6. Martyna Trajdos (Judo)

Mannschaften
1. Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Beachvolleyball)
2. Judo Team Hamburg
3. Uhlenhorster HC (Hockey-Damen)
4. Blindenfußballer (FC St. Pauli)
5. Nadja Glenzke/Julia Großner (Beachvolleyball)
6. Buxtehuder SV (Handball-Frauen)

2016: Die Sieger kamen aus dem Sand

Es war keine Überraschung: Kira Walkenhorst und Laura Ludwig haben im Beachvolleyball im Jahr 2016 so ziemlich alles gewonnen, was man gewinnen kann. Olympia-Gold, das World Major in Hamburg, die Deutschen Meisterschaften in Hamburg und, und, und. Nun wurden sie im Rahmen der Hamburger Sport Gala für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Leider konnte nur Kira Walkenhorst den Preis entgegen nehmen. Ihr Partnerin war wegen einer Schulter-Operation verhindert.

Präsentiert wurden auf der Gala vor rund 600 Gästen auch die beeindruckensten Sportmomente des Jahres. Der Boxclub Hanseat stellte sein Projekt „Durchboxen und ankommen“ vor. Mit dessen Hilfe fanden Flüchtlinge eine sportliche Heimat in Hamburg. Insgesamt wurden rund 280 Athleten und Athletinnen für ihre Erfolge bei nationalen oder internationalen Top-Veranstaltung geehrt. Durch den Abend führte Modertaor jared Dibaba.

Das Abstimmungsergebnis 2016

1. Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Beachvolleyball)
2. Artem Harutyunyan (Boxen)
3. Das Hamburger Judo Team
4. Moritz Fürste (Hockey)
5. Edina Müller (Para-Kanu)
6. Dorothee Vieth (Paralympics, Bogenschießen)
7. Die Hockey-Damen des UHC

Ehrung für die Hamburger Sportler des Jahres
Es war wieder Zeit für die wichtigste Ehrung für Hamburger Sportler: Bei der Sportgala in der Volksbank Arena wurden Hamburger Sportler und Sportlerinnen sowie das Team des Jahres gekürt. Zudem wurde der Active-City-Award vergeben. Und: Der Ehrenpreis ging an Michael Stich!
https://www.hamburg.de/image/11962516/1x1/150/150/fbddcf335c1940d768d802a8a975c933/Mt/gala-1.jpg
20181212 22:03:59