Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichtathletik Ein Bayer wird es richten

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Eine starke Sportart des HSV e.V. ist die Leichtathletik, seit Gründung 1887 im Verein verankert. Wenn es auch in den letzten Jahren immer wieder gute Einzelleistungen gab, war die Abteilung schon immer sehr umtriebig und auch – gerade in den 1960er und 1970er Jahren – national und international recht erfolgreich.

Sporting Hamburg

sporting hamburg

Spitzen-Weitspringer beim HSV

„Der HSV war damals mehrfach deutscher Mannschaftsmeister und war Gastgeber eines großen Leichtathletik-Sportfests im Volksparkstadion“, sagt Anne Gnauk, sie ist die Presse- und Medienverantwortliche. Nun stolpern wir im Positiven über eine Personalie, die vor ein paar Wochen die Runde machte, und haken nach: Sebastian Bayer, ehemaliger Spitzen-Weitspringer, Europameister, Europa-Rekordhalter in der Halle für den HSV, wird Leistungssportkoordinator beim HSV, in Sachen Leichtathletik. 

Da wir in den  vergangenen Jahren mehrfach über Sebastian und seine großen Sprünge berichtet haben, freuen wir uns doppelt. Er erklärt: „Im letzten Jahr musste ich aufgrund massiver Knieprobleme meine aktive Laufbahn beenden.“ Und natürlich stellte sich ihm dann die Frage, wie geht es beruflich weiter, wie kann man unter Umständen bzw. bestenfalls Leidenschaft und Beruf verquicken? Die Antwort lieferte der HSV. 

Bayer baut Strukturen auf

Obwohl die Stelle national ausgeschrieben war und sich reichlich Bewerber einstellten, konnte sich Sebastian durchsetzen. Er bleibt also der schönsten Stadt erhalten und baut jetzt auf: keine Muskel- oder Knorpelmasse, wie gerade in den letzten leidigen zwei Jahren, in denen er versucht hatte, ein Comeback nach diversen Knie-OPs hinzukriegen, sondern fortan baut er Strukturen auf. Auch schön. „Strategisch wollen wir die Leichtathletik beim HSV wieder und weiter beleben, professionalisieren“, beschreibt Anne. Sie ergänzt: „Die Initiative kam letztlich direkt aus der Abteilung selbst, in der bislang ausschließlich ehrenamtlich gearbeitet wurde.“ 

„Wir tragen damit der Größe der Abteilung (1.200 Mitglieder) Rechnung, aber auch der Vision, Leichtathletik in Hamburg wieder stark, sprich erfolgreich, zu machen“, erklärt Sebastian. „In der Breite stoßen wir zwar – gerade bei den Kids – hier und da auch aktuell schon an unsere Grenzen, dennoch machen Strukturen aus vielerlei Sicht Sinn“, so Anne. 

„Wir haben hier Spitzen-Trainer, eine durchaus talentierte Gruppe U20 und hier und da auch bei den Erwachsenen Sportler, die im Grunde auch Tokio hinkriegen könnten, so zum Beispiel die Weitspringerin Nadja Käther, Weitsprung-Neuzugang Lena Malkus und Malina Reichert, ebenfalls Weitspringerin“, sagt Sebastian. „Wichtig ist aber, dass wir unsere Talente dauerhaft halten können.“

Talente beim HSV halten

Heißt: „Wir müssen zusehen, dass wir ihnen bei der Ausbildung helfen können, Studienplätze etc. Das ganze Umfeld muss stimmen, inklusive einer konsequenten medizinischen Versorgung und dergleichen mehr.“ Dann besteht offensichtlich die Aussicht, dass die Jungs, die gerade bei den deutschen U20-Meisterschaften Medaillen gewannen (die 4×200 m-Staffel gewann Silber, Weitspringer Bennet Vinken wurde U20-Meister im Weitsprung), auch mittel- und langfristig mit der Raute um die Runde rennen oder in die Grube springen. 

Ob er zukünftig und nervigerweise den Trainern reinquatsche, das verneint Sebastian vehement. „Trainer Timo Knoth (Anm. d. Red.: Trainer der Medaillen-Truppe von Sindelfingen) ist super aufgestellt, aber na klar, sie können bei Bedarf immer kommen…“ und Anne ergänzt: „Klar kann es hier und da Tipps von Sebastian geben.“ „Gemeinsam“, das betont er, „wollen wir hier die Leichtathletik voranbringen“, that’s it.

Von der Fussi-AG zum eV

Auch im Breitensportbereich wurde aufgerüstet. Neben Sebastian ist hier seit Anfang März Janine Schlichting am Start. Sie ist ehemalige Fussi-Spielerin beim HSV, hat ihren Master in  Sportmanagement, war bislang in der HSV Fußball AG tätig und rockt ab sofort die breitensportliche Seite der Leichtathletik-Abteilung. „Wir entwickeln Ideen für eine noch bessere Talentsichtung, da arbeite ich natürlich eng mit Sebastian zusammen, denn beide Bereiche sollen voneinander profitieren. Wir wollen aber vor allem auch die Fitness-Komponente nutzen und durch neue Kursangebote die Hamburger für die Leichtathletik beim HSV begeistern“, erklärt sie. 

Gleiches gilt für die Themen Laufen und zum Beispiel Nordic Walking. „Gerade auch Freizeitsportler, gern auch Nichtmitglieder, sind uns wichtig, auch denen wollen wir zukünftig viel mehr Support bieten“, führt Janine fort. Und natürlich soll auch der schon jetzt große Nachfrageüberhang bei den Kids abgebaut werden. 

„In Ermangelung von Hallenzeiten setzen wir nun erstmal zum Beispiel auf Kurse bzw. Camps, die wir sogar schon jetzt für die Sommerferien anbieten.“

Den Eindruck, dass es sich bei den derzeitigen Talenten vornehmlich um Sprinter und Springer dreht, bestätigt Sebastian. Kugelstoßen, Speer- und Hammerwerfen, Diskus, viele der Paradedisziplinen der Deutschen, sind beim HSV natürlich Bestandteil des breitgefächerten Trainings. Ein Nachwuchstalent auf nationalem Niveau gibt es aktuell nicht. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.


Themenübersicht auf hamburg.de

sporting hamburg ist das Stadtsportmagazin für Hamburg! Das Heft ist voll mit Hamburger Sport-Stories und passt damit perfekt zur Active-City-Idee der Hansestadt. Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Geschichten aus dem Heft.

sporting hamburg erscheint monatlich und liegt kostenlos in der gesamten Metropolregion aus. Das Magazin ist zu finden in vielen Vereinen, Studios, REWEs, EDEKAs, ECE-Einkaufszentren, in den UCI-Kinowelten, den Stolle Vitalwelten, in allen Schwimmbädern, bei BUDNI und in vielen Bars und Cafés. 

Hamburger Sport-Highlights

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch