Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leistungs- & Spitzensport in Hamburg Leistungszentren

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leistungszentren sind Sportstätten, die mit der erforderlichen Ausstattung ein zeitgemäßes Training für den Leistungs- und Spitzensport ermöglichen. Sie stehen vorrangig den entsprechenden Fachverbänden für ihre Trainingsmaßnahmen zur Verfügung.

Leistungszentren

Leistungszentren in Hamburg

Die sportartspezifische Ausstattung der Landesleistungszentren entspricht nationalen und internationalen Standards. Der Ausbau der Infrastruktur richtet sich nach dem „Hamburger Sportartenkonzept“.

Die Leistungszentren im Hamburger Sportbild sind Grundsteine einer konsequenten Unterstützung für die Entwicklung des Sports. Das Suchen, Entdecken und Fördern von jungen Talenten und Athletinnen und Athleten sowie die gezielte Förderung von Spitzensportlern ist eine wichtige Aufgabe. Ein klares Bekenntnis zur Leistung und zu einer Leistungselite geht einher mit einem ebenso klaren Bekenntnis zur Respektierung der Regeln des Sports und der Förderung des Fair-Play-Gedanken. Wenn der Wert der Leistung im Sport bewahrt werden soll, müssen sich alle für die Werte der Regeltreue und des Fair Play einsetzen. Dies gilt ganz besonders für den Kampf gegen Doping. Nur ein dopingfreier Sport ist ein glaubwürdiger und überlebensfähiger Sport.

Die Landesleistungszentren spiegeln die Vielfalt des Sportangebots der Sportstadt Hamburg wider.
Das Leistungszentrum Hockey ist integriert in den Sportpark der Universität Hamburg.
Am Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig Holstein (OSP) hat die Stadt den umfangreichen Sportpark Dulsberg errichtet, der sechs Leistungszentren einschließlich des Bundesstützpunktes Beachvolleyball beheimatet.
Das Regattazentrum Dove Elbe wird als Bundesstützpunkt für den Ruder- und Kanurennsport genutzt und bietet die Möglichkeit, internationale Ruder- oder Kanuregatten in Hamburg zu veranstalten. Des Weiteren finden Wassersportlerinnen und Wassersportler auf dem ruhigen Seitenarm der Elbe optimale Bedingungen vor.
Herausragend ist auch die Leichtathletiktrainingshalle in Alsterdorf, die 2007 mit dem Architekturpreis ausgezeichnet wurde.  

Hamburg verfügt derzeit über folgende Landesleistungszentren:

Sportart

Sportstätte

BS 1*)

01

Badminton

Halle Sportpark Dulsberg

X

02

Beachvolleyball

Halle Sportpark Dulsberg

X

03

Baseball

Sportplatz Langenhorst

04

Basketball

Halle Sportpark Dulsberg

05

Curling

Hagenbeckstraße

06

Fußball

Verbandssportanlage Jenfelder Allee, sowie vier Stützpunkte für die Jugendarbeit des DFB auf den Sportplätzen Kandinskyallee, Sachsenweg, Gropiusring, Dratelnstraße

07

Hockey

Rothenbaumchaussee

X

08

Judo

Handball/Judo-Halle Sportpark Dulsberg

09

Ju-Jutsu

Verbandssportstätte, König-Georg-Deich

10

Kunstturnen und

Rhythmische Sportgymnastik

Sporthalle Steinhauer Damm

11

Leichtathletik

Sportplatz Jahnkampfbahn, Leichtathletik-Trainingshalle

12

Radsport (Bahn)

Radrennbahn Stellingen

13

Rudern und Kanurennsport

Regattazentrum Dove-Elbe

X

14

Schwimmen/Wasserball

Dulsbergbad, incl. Strömungskanal

X

15

Schwerathletik

Sporthalle Schleidenstraße

16SoftballBundesstraße 96

17

Tischtennis                  

Sporthalle Sachsenweg

18

Trampolinturnen

Sporthalle Langenfort

19

Volleyball

Halle Sportpark Dulsberg

1*) BS = Leistungszentrum mit Bundesnutzung (Bundesstützpunkt)

Themenübersicht auf hamburg.de

Hamburger Sport-Highlights

sporting hamburg

Hamburg Active City

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch