Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst Hamburgs Baukultur entdecken

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Nachdem der Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst 2020 digital stattgefunden hat, können Interessierte in diesem Jahr wieder mit Führungen und Projekten vor Ort einen Einblick in Hamburgs Baukultur erhalten. Diesjähriger Schwerpunkt: Landschaftsarchitektur.

Architektur und Ingenieurbaukunst in Hamburg

Termin/e26./27. Juni 2021
Eintrittkostenlos, Anmeldung erforderlich bis zum 25. Juni, 15 Uhr

Hamburger Architektur und Baukunst erleben

Baukulturell interessierte Bürger*innen können auf kostenlosen Führungen in ganz Hamburg Architektur und Ingenieurbaukunst entdecken. Angeboten werden 77 Projekte und 195 Führungen, die sich mit der baukulturellen Entwicklung Hamburgs beschäftigen und in knapp 50 Stadtteilen zu erleben und genießen sind. Noch bis Freitag, den 25. Juni 2021,15 Uhr, kann man sich anmelden.

Erstmals Landschaftsarchitektur als Schwerpunkt

Zum ersten Mal hat der Tag der Architektur einen Schwerpunkt, der auf der Landschaftsarchitektur liegt. Dabei ist dieses Herzstück der Veranstaltung aktueller und präsenter als je zuvor. Wann, wenn nicht während der Pandemie-Zeit, haben wir Freiräume zu schätzen gelernt? Gärten, Parks, Plätze: Als Orte der Begegnung, zum Ausgleichen des Alltagsstresses und für Freizeitbeschäftigungen sind gerade diese Flächen bedeutender Bestandteil des städtischen Lebens.

Mehr als 20 Aktionen am 26./27. Juni befassen sich damit, die Attraktivität der Stadtlandschaft durch landschaftsarchitektonische Bauprojekte zu fördern. So warten das Pergolenviertel und die Neue Große Bergstraße darauf, erkundet zu werden. Auch die Neuinterpretation des Heine Parks, der Landschaftsfriedhof Ohlsdorf, die Horner Geest und viele mehr können am Tag der Architektur entdeckt werden.

Die Stadt und ihre Baukunst entdecken

Neben dem Schwerpunktthema finden sich natürlich Projekte und Führungen zu vielen weiteren Themen, die die Herzen aller Baukultur-Fans höher schlagen lassen. Von Hochbauten, über Ingenieurbauleistungen zur Stadtentwicklung Hamburgs – die Stadt ist ein Ort architektonischer Vielfalt. Erkunden können Besucher*innen unter anderem eine Stadtteilschule in Lurup, ein Gebetshaus in Wilhelmsburg, Urban Art in Harburg, den Schlosspark in Bergedorf oder eine Hotel-Erweiterung in St. Georg.

Mehr Infos und Anmeldung: Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst



Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch