Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Stadtpark Open Air Konzerte Legendäre Bühne im Grünen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Seit mehr als 40 Jahren sind im Sommer die Konzerte des Stadtpark Open Air schon aus der Ferne zu hören. 2020 wird es aufgrund der Corona-Pandemie nur ein abgespecktes Sonderprogramm geben. 

Johannes Oerding spielt E-Gitarre auf der Freilichtbühne im Stadtpark 2020 wird es auf der Freilichtbühne im Stadtpark keine solchen Menschenmengen geben. Stattdessen wird ein Konzept mit festen Sitzplätzen umgesetzt.

Stadtpark Open R

Corona-gerechtes Konzept: Stadtpark Acoustics

Konzerte unter freiem Himmel finden seit 1914 im Stadtpark statt. In Hamburgs "grünem Wohnzimmer" begeistern nationale und internationale Künstler Jahr für Jahr mit Pop, Rock, Weltmusik oder Jazz das Publikum. Die Stadtpark-Freilichtbühne gilt als schönste Open-Air-Bühne Deutschlands und bietet bis zu 4.000 Zuhörern Platz.

2020 muss das geplante Programm aufgrund der Corona-Pandemie größtenteils ausfallen. Stattdessen ist mit den "Stadtpark Acoustics" ein kleineres Programm mit weniger Publikum geplant, bei dem die geltenden Corona-Richtlinien eingehalten werden. BesucherInnen werden durch festgelegte Zugänge in den Veranstaltungsort gelassen. Die 360°-Bühne ist von allen Seiten sichtbar und das Publikum sitzt während des Konzerts auf fest zugeordneten Sitzplätzen in bequemen Liegestühlen. In allen Situationen, in denen der Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann, muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Weitere iNfos zu den Regeln gibt es in den FAQs.

Stadtpark Acoustics - Das Programm 2020

26. September: Nils Landgren & Jan Lundgren

Alle Infos: Stadtpark Acoustics​​​​​​​

Die Konzerte 2021

Viele der Konzerte, die eigentlich 2020 stattfinden sollten, wurden auf das nächste Jahr verlegt, Bitte beachten, Sie, dass sich diese Termine ja nach aktueller Lage verschieben oder ändern können.

Das Programm 2019

Das Datum darf nicht in der Vergangenheit liegen.

Tipps zum Open Air

Bei den Open-Air-Konzerten im Stadtpark gibt eine Reihe von Gegenständen, die nicht mit aufs Gelände genommen werden dürfen: Regenschirme, Klappstühle, Picknickdecken o.Ä. Außerdem sind Hunde und Kinder unter 3 Jahren nicht zugelassen. Kinder unter 10 Jahren dürfen nur mit Gehörschutz aufs Gelände (kann vor Ort ausgeliehen werden).

Wegen erhöhter Sicherheismßanhamen ist auch die Größe der erlaubten Taschen sehr eingeschränkt. Erlaubt sind Taschen unter DIN-A4-Größe wie Jutebeutel, Bauchtaschen oder Turnbeutel. Größere Taschen, Helme, etc. müssen kostenpflichtig zu Aufbewahrung abgegeben werden. 

Für Rollstuhlfahrer gibt es eine begrenzte Anzahl an Tickets auf einer speziellen Rollstuhltribühne. Die Anreise funktioniert am besten mit der S1 bis zur Haltestelle "Alte Wöhr" (ca. 5 Min. Fußweg) oder mit der U3 bis "Saarlandstraße (ca., 12 Min. Fußweg). wer mit dem Auto anreist, parkt am besten am "Überseering. (ca. 5 Minuten Fußweg).

Ein Highlight der Open Air-Konzerte: Wer keine Tickets bekommen hat, kann es sich in der Nähe des Bühnenareals im Park gemütlich machen. Steht der Wind einigermaßen günstig, hört man die Musik immer noch sehr gut. Sehen kann man die Künstler dann allerdings nicht. 

Kontakt

Karte vergrößern

Stadtpark Freilichtbühne Hamburg

Einlass

Ab 1 h bzw. 1,5 h (bei ausverkauften Konzerten) vor Beginn (Beginn ist die auf dem Ticket angegebene Zeit)

Dauer

Aus Lärmschutzgründen enden alle Konzerte spätestens um 22 Uhr.

hamburg.de empfiehlt

Kulturlandschaft

Branchen Online-Suche

Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch