Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Future Hamburg Award Hamburg sucht die besten internationalen Startups

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Gründer aus aller Welt sind aufgerufen, ihre Geschäftsmodelle für eine nachhaltige und lebenswerte Stadt zu präsentieren. Die Gewinner-Startups können ihre Innovationen im Silicon Valley ausbauen und in Hamburg umsetzen.

Luftansicht einer großen mehrspurigen Straßenkreuzung, die von hohen, eckigen Gebäuden umstellt ist. Darüber liegt eine blau-schwarz-rote Schicht, die das weiße Logo des Future Hamburg Awards trägt.

Startup-Award der Stadt Hamburg für das beste internationale Startup

Bewerbung um den Future Hamburg Award

Der Future Hamburg Award geht in die zweite Runde und lädt 2021 Gründerinnen und Gründer ein, ihre innovativen Lösungsansätze für die nachhaltige und lebenswerte Metropole von Morgen über die Webseite des Awards einzureichen. Voraussetzung dafür ist ein Geschäftsmodell mit Impact für zukunftsfähige Städte und einem Bezug zu den Bereichen Logistik, Mobilität oder grünem Wasserstoff. Bewerben können sich alle Startups, die nicht älter als 5 Jahre sind. Es muss mindestens ein Minimum Viable Product (MVP) vorliegen.

Internationale Experten-Jury 

Bewertet werden die Einreichungen von einer Jury aus internationalen Expertinnen und Expterten wie beispielsweise Ralf Belusa, Managing Director der
Hapag Lloyd AG, Clare Jones, CCO von what3words und Markus Sontheimer, CIO/CDO und Vorstandsmitglied der Schenker AG. Ihre Auswahl wird im Mai 2021 bei der Verleihung des Future Hamburg Awards gekürt.

Über ein Accelerator-Programm selbst zum internationalen Player aufsteigen

Der oder die glückliche GewinnerIn darf sich auf einen vierwöchigen Aufenthalt im kalifornischen Silicon Valley freuen, um dort in Zusammenarbeit mit der Innovationsplattform Plug and Play Tech Center das eigen Geschäftsmodell auf internationale Füße zu stellen. Plug and Play ist der diesjährige Hauptpartner des Awards und stellt mit seinem Netzwerk aus über 30 000 Startups und 400 Unternehmen eine der wichtigsten Größen in der internationalen Startup-Branche dar.

Die eigene Innovation im Hamburger Reallabor umsetzen

Wichtige Partner bei der diesjährigen Auslobung sind zudem der Hamburger Venture Capitalist Am Hafen Capital und homePort der Hamburg Port Authority. Sie werden jeweils ein Startup bei der Testung im Hamburger Reallabor unterstützen. Am Hafen Capital wird dazu ein sechsstelliges Investment bereit stellen und die Hamburg Port Authority ihr Testgelände zur Verfügung stellen.

Initiatoren von Future Hamburg Award sind die Hamburg Marketing GmbH und Hamburg Invest.

Weitere Informationen: Future Hamburg Award

Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.