Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Stellschrauben Das bietet das Programm 23+

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ressourcen, schulindividuelle passgenaue Begleitung, Workshops mit fachlichen Inputs, bevorzugte Teilnahme an Programmen und mehr: 23+ unterstützt die teilnehmenden Schulen mit vielfältigen Maßnahmen. Dies ermöglicht ihnen, an eigenen und den inhaltlichen Schwerpunkten zu arbeiten, auf die sich alle Programmschulen verständigt haben.

23+ Starke Schulen, Hamburg, Projektbeschreibung

Die Maßnahmen
Grundsätzlich bietet 23+ eine Programmstruktur, in der die Schulen sich gegenseitig beraten und voneinander lernen können. Mit folgenden konkreten Maßnahmen gibt das Programm den teilnehmenden Schulen gezielt Rückenwind für ihre Schul- und Unterrichtsentwicklung:


Zusätzliche Ressourcen

  • je nach Schulgröße 20 Wochenarbeitsstunden (das heißt fast eine halbe Lehrerstelle) für jede Grundschule und 40 Wochenarbeitsstunden (das heißt fast eine ganze Lehrerstelle) für jede Stadtteilschule für die Schulentwicklung
  • vier zusätzliche Lehrerstunden für die pädagogische Arbeit in jeder ersten, fünften und sechsten Klasse an 37 Grund- und Stadtteilschulen sowie den Gymnasien
  • eine Sozialpädagogenstelle für jedes Gymnasium, vier zusätzliche Lehrerstunden für die pädagogische Arbeit in jeder fünften Klasse und sechsten Klasse und passgenau Zeiten für die Unterrichtsentwicklung

Die Schulen können besondere Gestaltungsfreiräume und Spielräume für den Ressourceneinsatz nutzen.





Passgenaue und individuelle Beratung der Einzelschule

Lehrerin bespricht mit Schülerin Arbeitsergebnisse

Neben der schul-individuellen Beratung, Begleitung und Fortbildung der Einzelschule bietet das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) z.B. auch spezielle Seminare für Leitungsgruppen, mit denen diese sich reflektieren und besser für die Arbeit für ihre Schule aufstellen können. Ziel ist, einen Prozess dauerhafter intensiver Unterrichtsentwicklung zu gestalten, mit der den Anforderungen einer heterogenen Schülerschaft besser begegnet werden kann.

Stärkung der Basiskompetenzen
Durch die strategische Verzahnung mit wissenschaftlich evaluierten und praxiserprobten Programmen aus der Fachdidaktik wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Stärkung der Basiskompetenzen gelegt. So waren es die 23+ Grundschulen, die inspiriert von den guten Erfahrungen aus der Grundschule Kirchdorf und der Stadtteilschule Wilhelmsburg, als erste Gruppe das Leseflüssigkeitstraining nach BiSS umgesetzt haben. Das Programm Mathe sicher können haben fast alle 23+ Stadtteilschulen und Gymnasium nach dreijähriger Qualifizierung ihrer Lehrkräfte fest verankert, um die mathematischen Basiskompetenzen der Fünft- und Sechstklässler gezielt zu fördern. Auf den Weg machen sich die 23+ Schulen darüber hinaus in

●    BiSS Schreiben
●    BiSS Frühe Literacy
●    BiSS Lesen in der Sekundarstufe 1
●    Fachnetzwerk Arithmetik in der Grundschule

Ein Junge und ein Mädchen am Tisch - Partnerarbeit Beteiligung am Projekt Schulmentoren
23+ Schulen haben bevorzugte Möglichkeit, sich am Schulmentorenprojekt zu beteiligen. Aus jeder Schule können Schülerinnen und Schüler, Eltern und Ehrenamtliche als Mentorinnen und Mentoren ausgebildet werden.

Ein starkes Netzwerk
Das 23+ Programm ist durch ein starkes Netzwerk gekennzeichnet. Die teilnehmenden Schulen profitieren von Kooperationen mit Stiftungen, der Jugendhilfe, in der Region und mehr. Diese Partnerschaften eröffnen den Schülerinnen und Schülern neue Möglichkeiten. Sei es das gesunde Frühstück durch das Projekt Brotzeit oder Kapazitäten für integrierte Lerngruppen oder besondere Angebote unterschiedlicher Partner im schulischen Ganztag  und vieles mehr.

Weiterführende Links

Kontakt

Julia Vaccaro

Programmleitung

Hamburger Straße 31
22083 Hamburg
Adresse speichern

Programmkoordination

Lena Müller

Programmkoordinatorin

Hamburger Straße 31
22083 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch