Symbol

St. Petersburg 2007: 50 Jahre Städtepartner

Im Jubiläumsjahr schauen die beiden Partnerstädte auf 50 bewegte Jahre zurück.

Hamburg - St. Petersburg: 50 Jahre Städtepartner Hamburg - St. Petersburg: 50 Jahre Städtepartner

2007: 50 Jahre Städtepartner

Aktuelle Kooperationen

Nach einem langen, zähen Ringen um die Partnerschaft sind die beiden Städte heute durch enge und vor allem lebendige Beziehungen verbunden. Es bestehen Kooperationen aller staatlichen Hochschulen, Schulpartnerschaften (15), Schüler-, Jugend- und Studentenaustausch sowie Auszubildenden- und Praktikantenaustauschprogramme. Künstler und Kultureinrichtungen wie die Eremitage / Hamburger Kunsthalle, das Kommissarschewskaja-Theater / Ernst-Deutsch-Theater und das Mariinski-Theater / Hamburg Ballett sowie Experten z.B. in der Gesundheitsvorsorge arbeiten zusammen und eine Vielzahl von Umweltprojekten sind in Zusammenarbeit mit dem ECAT auf den Weg gebracht worden. Vorwiegend im sozialen Bereich engagieren sich ca. 45 Hamburger Organisationen und Stiftungen (Diakonisches Werk, Inforum, Russlandhilfe u.v.m.). 

Regionale Zusammenarbeit

Die Handwerkskammer Hamburg und die Hamburger Volkshochschule haben inzwischen Netzwerkprojekte ins Leben gerufen, die die Städtepartnerschaft im Ostseekontext verankern. Hier wollen die beiden Hafenstädte zusammen die Zukunft gestalten. Zwischen Russland und der erweiterten Europäischen Union übernimmt die Städtepartnerschaft Hamburg - St. Petersburg wieder einmal eine Brückenfunktion. Dem Ziel der regionalen Zusammenarbeit dient auch die Einrichtung des Hanse-Office in St. Petersburg - ein gemeinsames Büro Hamburgs und Schleswig-Holsteins, das seit Ende 2005 norddeutsche Interessen im nordwestrussischen Raum vertritt. Das St. Petersburger Pendant ist das Außenwirtschaftsbüro in Hamburg. 

50. Jubiläum

Im Jubiläumsjahr 2007 blickten Hamburg und St. Petersburg auf 50 Jahre Städtepartnerschaft zurück, die nicht immer einfach waren, jedoch nach schwierigen Jahren zum Erfolg geführt haben. Die Bemühungen um eine nachhaltig gute Nachbarschaft sind heute so aktuell wie vor 50 Jahren, weswegen diese Städtepartnerschaft auch in den nächsten Jahren eine wichtige Rolle in Hamburgs Außenbeziehungen spielen wird.

Empfehlungen