Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Harburger Binnenhafenfest Leinen los!

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mit dem Harburger Binnenhafenfest wird die maritime Kultur im Süden Hamburgs gefeiert. Schiffsparaden, Open Ships und ein kulturelles Angebot zu Wasser und an Land laden dazu ein, auf dem Familien- und Vereinsfest den Binnenhafen zu entdecken.

Maritimes Event Harburg, Harburger Binnenhafenfest

Mit Aktionen für Groß und Klein wurde im Harburger Binnenhafen vom 2. bis 4. Juni 2023 ein maritimes Familien-Event mit Traditionsschiffen, Live Musik, Open Ship und einem bunten Kinder- und Familienprogramm gefeiert. 2024 findet die Veranstaltung vom 31. Mai bis 2. Juni statt. Informationen zum Programm folgen!

Das war das Harburger Binnenhafenfest 2023

Auf drei Bühnen wird es ein vielfältiges und familienfreundliches Musik- und Bühnenprogramm geben. Rund 30 Acts sind mit dabei, darunter unter anderem Werner Pfeifer und die Hafenbande, Feel Violet, Kosmopolka, Cedric Saga oder Kinderchöre. Die Kanalplatzbühne befindet sich zusammen mit der Containerbühne am Kanalplatz und die Waggonbühne hat am Lotsekai ihren Standort.

Offiziell eröffnet wird das Binnenhafenfest zwar erst am Samstag, 3. Juni um 11:30 Uhr, am Freitagabend treten ab 18 Uhr aber schon die ersten Musikacts auf der Kanalplatzbühne auf. Mit dabei sind unter anderem Eiko Novelle oder die Betty Fort Houseband.

Eröffnung des Harburger Binnenhafenfests und Einlaufparade der Schiffe:
Samstag, 3. Juni 2023, ab 11.30 Uhr

Sonntagsparade der Schiffe 
Sonntag, 4. Juni 2023, ab 14:30 Uhr

Spaß für Kinder

Kinder können auf dem Harburger Binnenhafenfest einiges entdecken, denn es gibt auch in diesem Jahr ein großes Kinder-Mitmachprogramm. Unter anderem können Kinder einen kleinen Kran und Schiffe bauen, sich im Seemannsknoten binden üben oder Rudern sowie alte Kinderspiele ausprobieren. Am Sonntag bietet außerdem der Kulturkiosk Blohmstaße eine Kunst-Mitmachaktion für die ganze Familie an. Mit der Teilnahme an den Mitmach-Aktionen können die Kinder ihre Stempelregatta-Karte füllen und sich damit einen Preis in der KulturWerkstatt aussuchen. Außerdem sind in diesem Jahr erstmals das ArchäoMobil des Archäologischen Museums sowie die TU-Harburg dabei, die ihre Arbeit und Experimente an Land und auf dem Wasser präsentieren werden. Und dann sind da natürlich noch die Schiffe, die man auf dem Hafenfest besichtigen kann.

Schiffe, Rundfahrten und mehr

Wer mehr über Barkassen, Elbewer & Co. wissen möchte, kann sich bei den Open-Ship-Aktionen an Bord über die teilnehmenden Schiffe informieren. Zum Beispiel lädt der Museumshafen Harburg zu einem Open Ship auf seinen Schiffen ein. Mit dabei sind unter anderem das Rescue Schiff "Seaeye", die Barkasse "Bonus 1" oder das Küstenmotorschiff "Hille". Im Laderaum der "Hille" gibt es auch Kaffee und Kuchen. Am Samstag lädt die Wasserschutzpolizei zum Tag der offenen Tür ein. Dort gibt es einen Auftritt des Polizeiorchesters, verschiedene Vorführungen und es können Dienstboote, Streifenwagen sowie das Dienstgebäude besichtigt werden.

Am zentralen Kanalplatz laden Schiffe zu kostenlosen Hafenrundfahrten ein, eine Spende wird erbeten. Mit dabei sind der Lotsenversetzer "Marxen", das Segelschiff "Slocum", der Ewer "Johanna" oder die ehemalige FW-Barkasse "Repshold". Auch ein kostenloses Bootsshuttle zu den Anlaufpunkten im Harburger Binnenhafen gibt es. Veranstaltet wird das Fest von der Kulturwerkstatt Harburg, dem Museumshafen MuHaHar und dem Yachtclub Hansa und weiteren Partnern. Weitere Infos und vollständiges Programm: Harburger Binnenhafenfest

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Harburger Binnenhafenfest

Karte vergrößern

Termin(e)

2. bis 4. Juni 2023

Themenübersicht auf hamburg.de

Tipps für Hamburg

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch