Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bewerbung zum Studium Duales Bachelor Studium E-Government

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

IT-Management in der Verwaltung, Verwaltungsinformatik

Sie sind auf der Suche nach einer Aufgabe, die Ihre Begeisterung für IT-Themen mit Ihrer kommunikativen Ader verknüpft? Sie wollen gleich beides: ein qualitativ hochwertiges Studium, aber auf jeden Fall dual? Und das Ganze im öffentlichen Dienst, bezahlt, ohne Studiengebühren und mit ausgezeichneten Übernahmechancen?

Duales Studium Verwaltung - Bachelor-Studium E-Government

Studium E-Government zum 1. Oktober 2023

(36 Studienplätze jährlich, Studiendauer 7 Semester, m/w/d)


Achtung! JETZT ONLINE BEWERBEN FÜR 2023
Hinweis: 
Die Bewerbungsannahme für das Studium E-Government (Einstellungsjahr 2023) läuft seit 1. September 2022.

 

Kapitelübersicht

Wir über uns:

Wir sind der größte Arbeitgeber Hamburgs mit über 75.000 Beschäftigten, die sich täglich für die Erfüllung gesellschaftlich wichtiger Aufgaben einsetzen.

Unsere Arbeit ist etwas ganz Besonderes. Die Bandbreite der Aufgaben reicht von der Entwicklung guter Rahmenbedingungen für Kindergärten und Schulen, der städtebaulichen Entwicklung in den Bezirken, Wirtschaftsförderung, dem Meldewesen bis hin zur kompetenten Abwicklung von Gebühren und Steuern. Alles mit dem Ziel einer lebenswerten Stadt für ihre Bürgerinnen und Bürger. Dabei stehen wir vor der Herausforderung, wirtschaftlich und sparsam mit öffentlichen Ressourcen umzugehen.

Wir möchten, dass Verwaltung nicht nur bürgernah ist, sondern auch die Chancen der digitalen Transformation nutzt. Hier passiert momentan eine Menge und es ist noch viel anzupacken. Unterstützen Sie uns mit Ihrem Engagement – weil Sie Lust haben, gemeinsam mit anderen an einer effizienten und digitalen Verwaltung zu arbeiten!

Unser Angebot:

Der duale Studiengang E-Government kombiniert Theorie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) mit der Praxis in der Hamburger Verwaltung und bereitet optimal auf den Beruf vor. In 3,5 Jahren erwerben Sie einen anerkannten Hochschulabschluss (Bachelor of Science). Während der Praxisphasen erhalten Sie Einblicke in die vielfältigen Aufgabenfelder und Geschäftsprozesse der Stadt. Sie lernen neue Technologien und Softwareentwicklungen kennen.

Diese Expertise können Sie später im Beruf einsetzen, z.B. bei Digitalisierungsprojekten für Bürgerinnen und Bürger, der Einführung von Software oder Apps für eine effiziente Verwaltungsarbeit oder im IT-Support für die Beschäftigten der Stadt.

Der Rahmen passt – hier Ihre besonderen Benefits:

  • Eine Aufgabe mit Sinn: Machen Sie gemeinsam mit uns die Verwaltung fit für die Zukunft – mit einem exzellenten Service für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.
  • Unabhängig von Anfang an: Wir zahlen Ihnen ein attraktives Entgelt während des Studiums von zurzeit monatlich rd. 1.400 Euro brutto, so dass Sie sich voll und ganz auf Ihren Lernerfolg konzentrieren können.
  • Gute Begleitung: Sie profitieren von einem großen Netzwerk an Ausbilderinnen und Ausbildern in verschiedenen Praxisstellen, die vielfältige Aufgaben und Herausforderungen für Sie bereithalten. Während Ihrer Praxisphasen wird Sie eine feste Ansprechperson begleiten. Auf eine ebenso optimale Lernsituation werden Sie in der HAW treffen, hier werden die Dozentinnen und Dozenten stets für Sie ansprechbar sein.
  • Optimal vorgesorgt: Sie erhalten u. a. eine Jahressonderzahlung sowie vermögenswirksame Leistungen.
  • Ein HVV-Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr ist inklusive. Sie zahlen keine Studiengebühren, sondern lediglich die Semesterbeiträge von ca. 290 € je Semester.
  • Übernahme geplant: Für alle Studierenden, die erfolgreich das Studium abschließen und sich auch in der Praxis für eine Beschäftigung als geeignet zeigen, planen wir die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Bereits nach zwei Berufsjahren wird die Möglichkeit einer Verbeamtung bestehen.

Kapitelübersicht

Das müssen Sie mitbringen!

Sie haben eine Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur oder Fachhochschulreife) oder erwerben diese bis zum Studienbeginn – nach Möglichkeit mit guten Noten in Deutsch, Gemeinschaftskunde (Sozialkunde,
Politik o. ä.) und Englisch (oder einer anderen Fremdsprache), mindestens aber in Mathematik.

Weitere Voraussetzung für die Teilnahme am Auswahlverfahren ist das Bestehen eines Eignungstests (s. auch unser Kapitel „Wie geht es nach der Bewerbung weiter?“) auf Grundlage des berufsbezogenen Anforderungsprofils. Für das Berufsfeld E-Government kommt es auf eine Reihe grundlegender berufsbezogener Fertigkeiten und Fähigkeiten an, die wir in einem Online-Test prüfen:

  • Sprachkompetenz: Sie müssen sicher mit der deutschen Sprache umgehen können (Rechtschreibung, Wortschatz und Sprachbeherrschung), denn Sie werden häufig Gespräche mit Kundinnen und Kunden in zugleich unterschiedlichen Interessenlagen führen, mit rechtlichen Vorschriften arbeiten und zielgerichtete Konzepte fertigen. Dies verlangt ein gutes Textverständnis sowie ein korrektes, flexibles und präzises Ausdrucksvermögen.
  • Schlussfolgerndes Denken: Sie müssen in der Lage sein, vorgegebene, auch in tabellarischer Form bereitgestellte Informationen richtig zu erfassen und zu verarbeiten, denn ein Schwerpunkt des Verwaltungshandelns besteht in der Bearbeitung sachlicher und rechtlicher Fragestellungen. Hierfür brauchen Sie ein gut ausgeprägtes analytisches und logisches Denkvermögen.
  • Rechenfähigkeit: Hier kommt es darauf an, zügig, verlässlich und präzise rechnen zu können, denn Sie benötigen im E-Government ein gutes Verständnis für betriebswirtschaftliche Fragestellungen (z. B. Ressourceneinsatz, Wirtschaftlichkeitsprüfung, Controlling, Statistik).
  • Konzentrationsfähigkeit: Sie müssen schnell und genau arbeiten können, denn auch im E-Government erledigen Sie Ihre Aufgaben bei zumeist hoher Arbeitsbelastung und parallel zu bearbeitenden, unterschiedlichen Fragestellungen. 
  • Prozessorientierte Planungsfähigkeit: Im E-Government optimieren und digitalisieren Sie mit vielfältigen weiterführenden Ideen die Arbeitswelt der Verwaltung grundlegend. Hierfür benötigen Sie die Fähigkeit zur komplexen, prozess- und lösungsorientierten sowie vorausschauenden Planung. Daher legen wir Ihnen in einem zusätzlichen Testmodul Aufgaben vor, in denen Sie dies zeigen können.  Im Falle eines persönlichen Vorstellungsgesprächs werden die Ergebnisse aus diesem Testteil ergänzend herangezogen.

Eine Testeinladung erfolgt, wenn Sie die im Kapitel „Voraussetzungen“ dieser Ausschreibung genannten Anforderungen erfüllen.

Das sollten Sie mitbringen!

Unser Studienangebot richtet sich zunächst einmal an Schülerinnen und Schüler, die auf Studienplatzsuche sind, aber auch an Interessierte, die nach ihrem Schulabschluss in einem inhaltlich verwandten Bereich schon eine Berufsausbildung oder ein anderes Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen, evtl. bereits erste berufliche Erfahrungen erworben haben und zu uns kommen möchten.

Relevant sind folgende persönliche Eigenschaften:

  • Begeisterung für aktuelle IT-Themen und Technik, belegt durch Praktika, Arbeitsgemeinschaften oder privates Engagement
  • Mathematisches Verständnis und logisches Denkvermögen
  • Erste Kenntnisse und Interesse an der Digitalisierung, Programmierung und der Anwendung von Software
  • Innovationsfreude, Kreativität, Flexibilität und Ergebnisorientierung
  • Wertschätzende und kundenorientierte Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent mit Fähigkeit zu systematischer und strukturierter Vorgehensweise
  • Fähigkeit sich in Gruppen zu organisieren und im Team zu arbeiten (Networking)
  • Selbständigkeit, Engagement und Eigeninitiative; Zuverlässigkeit und Sorgfalt
  • Interesse an rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen sowie an öffentlichen Aufgaben; Verantwortungsgefühl gegenüber unserer Gesellschaft


#content=Bewerbung

Bewerbung

Online Bewerbung

Kapitelübersicht

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Einladung zu einem Eignungstest:
Wenn Sie den genannten Anforderungen entsprechen, erhalten Sie die Einladung zu einem Online-Eignungstest. Die erfolgreiche Testteilnahme ist Voraussetzung für die Teilnahme am Auswahlverfahren. Erfolgreich bedeutet, dass Sie eine Ausprägung erreichen, die den enthaltenen Leistungsmerkmalen mindestens in wesentlichem Umfang entspricht.

Einladung zu einem Vorstellungsgespräch:
Wenn Sie erfolgreich am Eignungstest teilgenommen haben, erhalten Sie - nach Maßgabe der Bewertung ihrer Bewerbung (u. a. berufliche Motivation, Ausdruck, persönliche Kompetenzen, schulische/ ggf. nachschulische Leistungen) sowie des im Test erzielten Eignungsgrades - ggf. die Gelegenheit sich persönlich im ZAF vorzustellen.

Im Vorstellungsgespräch wird es auch darauf ankommen, dass Ihre IT-Begeisterung für uns „greifbar“ wird. Wir werden deshalb bei der Einladung zum Gespräch darum bitten, bei der Vorstellung zur Person und Motivation anschaulich ein kleines Praxisbeispiel zu präsentieren, das Sie selbst geschaffen oder an dem Sie mitgewirkt haben. Dies kann ein Programm, eine App, ein AG-Projekt, ein Gerät, eine Software-Anwendung, ein entsprechendes Hobby oder eine Präsentation sein, die geeignet ist, uns Ihre IT-Begeisterung näher zu bringen.

Wenn wir uns für Sie entscheiden, erhalten Sie nach Beteiligung unseres Nachwuchspersonalrates Ihre schriftliche Einstellungszusage mit weiterführenden Informationen (z.B. Anforderung von Unterlagen wie Führungszeugnis, Geburtsurkunde, etc.).

Kapitelübersicht

Was sind Studieninhalte? Welchen Abschluss erhalte ich?

Das dreieinhalbjährige Studium gliedert sich in drei Theoriephasen an der HAW Hamburg  (1. und 2. Semester, 4. und 5. Semester sowie das 7. Semester) sowie zwei berufsprakti­sche Studienzeiten in den Praxisstellen der Freien und Hansestadt Hamburg (3. und 6. Semester). Sie dürfen sich auf abwechslungsreiche und anspruchsvolle Inhalte freuen, durch die Sie fachspezifische, fachübergreifende sowie soziale Kompetenzen in Theorie und Praxis aufbauen.

Zu den Inhalten gehören Einführungs- und Grundlagenmodule, Informatik und Mathematik sowie die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Zu den Bestandteilen dieser Module zählen u.a. Programmiersprachen, IT Security, User Experience Design, Smart Systems oder Software Engineering. Mit dem erfolgreichen Abschluss erwerben Sie den akademischen Grad Bachelor of Science.

Kapitelübersicht

Wie könnte der spätere Arbeitsplatz aussehen?

Sie agieren als „Übersetzerinnen“ und „Übersetzer“ zwischen Informatik- und Verwaltungsbereichen innerhalb der Behörden und Ämter. Sie zeigen Interesse an der Entwicklung innovativer neuer Lösungen und geben weiterführende Impulse.

Typische berufliche Einsatzfelder können sein:

  • IT-Referate der Behörden und Ämter
  • Organisationseinheiten mit Schnittstellen zu IT-Dienstleistern, mit Aufgaben im Bereich Prozessoptimierung und/oder mit betreuten Fachanwendungen
  • Mitarbeit und/oder Leitung von Digitalisierungs-/IT-Projekten
  • Mitarbeit in Kooperationsverbünden (bspw. im IT-Planungsrat) auf allen Ebenen (behördenübergreifend, regional, national, international)

Zur ersten Orientierung hier ein Auszug aus möglichen Tätigkeiten: Entwicklung zentraler Bürgerportale, App-Entwicklung, Beschaffung anforderungsgerechter Fachanwendungen bzw. Softwarelösungen für Dienststellen der hamburgischen Verwaltung, Bereitstellung digitaler Workflows für die Abstimmung innerhalb der Behörden und Ämter, Ausstattung der Arbeitsbereiche mit zukunftsfähiger Hardware oder Software, Bereitstellung und Pflege von Informations- und Kommunikationsplattformen für die Beschäftigten.

Einen guten Überblick über Hamburgs Digitalisierungsstrategie mit einer großen Auswahl aktueller städtischer Digitalisierungsprojekte in verschiedenen digitalen Lebensräumen der Stadt (z. B. Urbanes Leben, Wirtschaft und Arbeitswelten, Gesundheit und Soziales, Kultur, Sport und Freizeit sowie Digitalisierung der Verwaltung) erhalten Sie über den folgenden Link:

https://digital.hamburg.de/digitale-stadt

Kapitelübersicht

Fallen Kosten für das Studium an?

Nein, im Gegenteil! Die Konzeption als duales Studium bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie schon während des Studiums in einem Beschäftigungsverhältnis zur Freien und Hansestadt Hamburg stehen. Dies bedeutet, dass wir Ihnen ein monatliches Entgelt zahlen. Dieses beträgt zurzeit 1.400 € brutto monatlich. Daneben erhalten Sie außerdem vermögenswirksame Leistungen und eine Jahressonderzahlung. An der Hochschule müssen Sie zudem keine Studiengebühren bezahlen, lediglich den Semesterbeitrag von zurzeit rund 290 € (enthält u. a. das HVV-Semesterticket).

Kapitelübersicht

Wie sind die Übernahmechancen?

Sehr gut, bereits heute sorgen viele IT-Fachkräfte für eine leistungsfähige Verwaltung und es sollen noch mehr werden! Deshalb brauchen wir Sie als Verstärkung und zwar dauerhaft, denn durch den Entschluss für das Studium entscheiden Sie sich gleichzeitig für eine mindestens fünfjährige Tätigkeit bei der Freie und Hansestadt Hamburg. Das heißt: Nach erfolgreichem Abschluss warten unbefristete Stellen auf Sie! Deshalb sollten Sie bei einem Entschluss für das Studium von Anfang an dazu bereit sein, nach erfolgreichem Abschluss entsprechend der erworbenen Qualifikation mindestens fünf Jahre im öffentlichen Dienst im Bereich E-Government tätig zu werden. Wir machen darauf aufmerksam, dass anderenfalls ein Teil der während des Studiums gezahlten Brutto-Entgelte zurückzuzahlen wäre.

Kapitelübersicht

Aktuelle Hinweise:

Als moderner Arbeitgeber setzt die Freie und Hansestadt Hamburg bewusst auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und strebt zukünftig einen ausgeglichenen Anteil der Geschlechter in der Hamburger Verwaltung an. Unsere Ausbildungen sind für Frauen und Männer gleich gut geeignet. Deshalb wollen wir Bewerberinnen und Bewerber grundsätzlich im gleichen Umfang ansprechen und zu einer Bewerbung ermutigen.

Auch für schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen gilt bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung ein Einstellungsvorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern.

Der Senat setzt darüber hinaus gezielt auf mehr kulturelle Vielfalt in der hamburgischen Verwaltung! In unserer Stadt leben mehr als 650.000 Menschen aus den verschiedensten Herkunftsländern. Mehr als ein Drittel aller Hamburger Schülerinnen und Schüler haben einen Migrationshintergrund. Wir möchten, dass sich diese kulturelle Vielfalt auch bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern widerspiegelt. Kompetenzen wie z.B. die Mehrsprachigkeit oder Erfahrungen aus anderen Kulturkreisen sind oftmals wertvoll und hilfreich im Kundengespräch. Wir heißen deshalb auch Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund herzlich willkommen, sich bei uns zu bewerben.

Für Soldatinnen und Soldaten, die den Studiengang E-Government der Freien und Hansestadt Hamburg anstreben, gelten besondere Regelungen. Bei einer Dienstzeit von mindestens 12 Jahren und einem Anspruch auf einen Eingliederungs- oder Zulassungsschein besteht die Möglichkeit der Bewerbung auf eine vorbehaltene Stelle über die Vormerkstelle des Personalamtes (§§ 9,10 des Soldatenversorgungsgesetzes). Hinsichtlich der Wahl des Scheins und der sich daraus ergebenden Folgen (z. B. finanzieller Art) berät der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr.

Kapitelübersicht

Kontakt 

Jana Langkabel (Ausbildungsleitung)

Landesbetrieb ZAF/AMD
Zentrum für Aus- und Fortbildung - ZAF 1
Normannenweg 26
20537 Hamburg

Fragen zur Bewerbung:

Tel.: 040 42831- 2138

Tel.: 040 42831- 1458

Fragen zum Studium:

Tel.: 040 42831-4252

Kapitelübersicht

 

Empfehlungen

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch