Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ärztliche Überwachung von beruflich strahlenexponierten Personen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Es gibt in Industrie, Forschung und Medizin zahlreiche Arbeitsplätze, an denen Arbeitnehmer mit radioaktiven Stoffen, ionisierenden Strahlen oder Röntgenstrahlen umgehen oder ihnen ausgesetzt sein können.

Ärztliche Überwachung von beruflich strahlenexponierten Personen

Ärztliche Überwachung

Besteht dabei die Möglichkeit, dass in einem Kalenderjahr eine Strahlenbelastung mit einer effektiven Dosis von mehr als 1 mSv auftreten kann, gelten diese Personen als beruflich strahlenexponierte Personen im Sinne des Strahlenschutzrechtes.

Es wird hierbei zwischen beruflich strahlenexponierten Personen der Kategorie A und beruflich strahlenexponierten Personen der Kategorie B unterschieden. Ist eine effektive Dosis im Kalenderjahr größer als 1 mSv zu erwarten, sind die Personen der Kategorie B zugeordnet. Kann die berufliche Strahlenexposition zu einer höheren effektiven Dosis von mehr als 6 mSv im Kalenderjahr führen, sind diese Personen der Kategorie A zugeordnet. (§ 71 Strahlenschutzverordnung)

Beruflich strahlenexponierte Personen der Kategorie A dürfen nur dann Aufgaben in Arbeitsbereichen mit zu erwartenden effektiven Jahresdosen von mehr als 6 mSv  wahrnehmen, wenn Sie innerhalb eines Jahres vor Beginn der Tätigkeit von einem ermächtigten Arzt untersucht worden sind. Der ermächtigte Arzt muss eine Bescheinigung ausstellen, dass keine gesundheitlichen Bedenken gegen die geplanten Tätigkeiten bestehen. Die Vorsorgeuntersuchungen sind jährlich zu wiederholen, soweit die Tätigkeit fortgeführt wird (§§ 77 ff Strahlenschutzverordnung).

Die zuständige Behörde kann in besonderen Fällen auch für beruflich strahlenexponierte Personen der Kategorie B arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen festlegen.

Die arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen dürfen nur durch ermächtige Ärzte durchgeführt werden. Ermächtigte Ärzte besitzen die Fachkunde im Strahlenschutz und sind durch die zuständige Behörde für diese Untersuchungen ermächtigt worden. Die Ermächtigung wird durch den Staatlichen Gewerbearzt erteilt.

Kontakt

Arbeitsschutztelefon

Amt für Arbeitsschutz

Postanschrift

Billstraße 80
20539 Hamburg

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Amt für Arbeitsschutz

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch