Belcea Quartet / Tabea Zimmermann / Jean-Guihen Queyras

Klassik

Fr. 05.03.2021 | 19:30 - 22:00 Uhr

Platz der Deutschen Einheit 1

20457 Hamburg

vergrößern Belcea Quartet / Tabea Zimmermann / Jean-Guihen Queyras / Marco Borggreve Marco Borggreve

Belcea Quartet / Tabea Zimmermann / Jean-Guihen Queyras

Als eines der besten Streichquartette unserer Zeit kennen und schätzen Kammermusik-Aficionados und Musikkritiker in aller Welt das Belcea Quartet. Im Rahmen seiner dreiteiligen, Johannes Brahms gewidmeten Reihe gastiert es im Zusammenspiel mit zwei weiteren Weltklasse-Musikern im Kleinen Saal.

Gegründet 1994 am Londoner Royal College of Music, hat sich das Belcea Quartet weltweit größtes Renommee erspielt. In Hamburg blickt es auf eine besonders treue Fangemeinde, spätestens seit seinem gefeierten Beethoven-Zyklus in der Saison 2011/12. Für das heutige Konzert stoßen mit der Bratschistin Tabea Zimmermann und dem Cellisten Jean-Guihen Queyras zwei befreundete Kollegen hinzu, die nicht nur als Top-Solisten gefeiert werden, sondern ihrerseits ebenfalls jahrelang gemeinsam Streichquartett spielten.

Im Zusammenspiel widmet man sich Johannes Brahms frühen Streichsextetten. Der in Hamburg geborene Komponist schrieb sie in seinen Lehr- und Wanderjahren. Die Besetzung ist dabei kein Zufall: Einerseits scheute Brahms einstweilen noch vor dem ungleich prestigeträchtigeren Streichquartett-Genre zurück, aus Angst vor Vergleichen mit Beethoven & Co. Andererseits bot ihm die Sechsstimmigkeit jene Klangwucht und -fülle, die er als Pianist vom Klavier her gewohnt war.

Weitere Informationen

Kategorien / Veranstaltungsmerkmale