Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Zuständigkeiten Aufgabenverteilung im Tierschutz

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:
Kaninchen im Gras

Aufgabenverteilung im Tierschutz

In Hamburg ist für die Mitwirkung der Rechtssetzung im Tierschutz beim Bund die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz zuständig. Sie hat auch die Fachaufsicht über die Bezirksämter, die für den Vollzug des Tierschutzgesetzes und der darauf gestützten Rechtsverordnungen zuständig sind.

Die Bezirksämter kontrollieren jährlich durchschnittlich circa

  • 100 Tierhandlungen,
  • 2 Tierheime,
  • 15 Tierpensionen,
  • ca. 90 Reit- oder Fahrbetriebe,
  • ca. 55 Zirkusse auf Tournee,
  • 5 Wildparks oder -gehege,
  • 1 Zoologischen Garten,
  • 14 kleinere Schlachtbetriebe.

Von den Bezirksämtern werden im Tierschutz jährlich durchschnittlich

  • 920 Tierschutzfälle bearbeitet,
  • 450 Maßnahmen angeordnet,
  • 75 Bußgeld- oder Strafverfahren eingeleitet.

Die Tiertransporte auf den Straßen werden ebenfalls von den Bezirksämtern anlassbezogen in Zusammenarbeit mit der Polizei kontrolliert.

Im Hafen und Flughafen überwacht das Veterinär- und Einfuhramt die Transporte.

Vom Veterinär- und Einfuhramt werden jährlich durchschnittlich circa 600 Tiere auf Tiertransporten tierschutzrechtlich überwacht, außerdem circa 60 Tiersendungen mit lebenden Tieren zusätzlich jährlich überprüft.

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen