Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Tierschutz Hamburgischer Landeskodex

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Vereinbarung zur Vermeidung des Schlachtens hochtragender Rinder

Eine Kuh - Nahaufnahme

Hamburgischer Landeskodex

Die Schlachtung tragender Rinder ist tierschutzrechtlich bisher grundsätzlich nicht näher geregelt. Es bestehen bislang lediglich Regelungen für den Umgang mit Föten von Säugetieren, wenn sie für wissenschaftliche Zwecke verwendet werden, sowie zum Transport von trächtigen Rindern.

Die Unterzeichnenden des Hamburgischen Landeskodex zur Vermeidung des Schlachtens hochtragender Rinder erklären ihre ethische Verpflichtung und ihren Willen, Rinderföten vor Leiden und Schmerzen zu bewahren, indem die Schlachtung tragender Rinder vermieden wird.

Der Kodex steht unten zum Download zur Verfügung.

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen