U4 – Elbbrücken Hamburgs neueste U-Bahn-Linie

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mit der U4-Haltestelle an den Elbbrücken wird nicht nur die HafenCity erschlossen, sondern auch der Hamburger Süden. 2019 folgte die Eröffnung der S-Bahn-Station, die gemeinsam mit der U-Bahn einen wichtigen Knotenpunkt bildet.

Die neue U-Bahn-Linie U4 in Hamburg

Premierenfahrt der U4 im Dezember

Nach fünf Jahren Bauzeit war es am 6. Dezember 2018 soweit: Die neue Station der U4 an den Elbbrücken feierte ihre offizielle Eröffnung. Der richtige Betrieb begann schließlich am 7. Dezember 2018. 

Quelle: Hochbahn

Die erste Fahrt (Video) in Richtung Elbbrücken - allerdings noch ohne Fahrgäste - hatte die U4 bereits vor Betriebsbeginn unternommen. Der Ausbau der S-Bahnstation wurde als Umsteigestation für die S3 und die S31 Ende des Jahres 2019 fertiggestellt.


Ausbau der U4

Nach den Plänen des Hamburger Senats zum Ausbau des Schnellbahnnetzes soll die U4 in südlicher Richtung einen weiteren Streckenabschnitt bis Wilhelmsburg/Kirchdorf Süd erhalten, wenn sich durch zukünftigen Wohnungsneubau entsprechende Nachfragepotentiale ergeben.

Ausblick U4

In östlicher Richtung sind die Planungen zum U4-Ausbau ab Horner Rennbahn schon konkreter: Der Bau der etwa 1,9 Kilometer langen Strecke mit den beiden Haltestellen Stoltenstraße und Horner Geest (Dannerstraße) hat im Februar 2020 begonnen und soll voraussichtlich Mitte der 20er Jahre abgeschlossen sein.

Die neuen Haltestellen in der HafenCity

Bereits seit November 2012 wird die U4-Haltestelle Überseequartier im Zehn-Minuten-Takt angefahren. Am 10. August 2013 wurde auch die Haltestelle HafenCity Universität in den Normalbetrieb aufgenommen. Sie feierte unter dem Motto "Auf zu neuen Ufern" die Eröffnung der neuen Baakenhafenbrücke, welche im unmittelbaren nördlichen Einzugsbereich der Haltestelle liegt.

Haltestelle HafenCity Universität

Die Haltestelle HafenCity Universität weist durch die Stahlplatten und die Lichtobjekte in Containerform auf die Bedeutung des Hamburger Hafens für die Hansestadt hin. Die für die Haltestelle konzipierte Lichtshow ist an Wochenenden und Feiertagen zu sehen. Seit Anfang 2015 informieren außerdem sechs große Schautafeln über den Gesamtprozess der Baumaßnahmen – von der Planung bis zur Inbetriebnahme der neuen Strecke. Die Schautafeln sollen mit zunehmendem Baufortschritt aktualisiert werden.

Haltestelle Elbbrücken


Die Bauarbeiten der Streckenverlängerung haben am 23. April 2014, die der Haltestelle Elbbrücken am 7. April 2015 begonnen. Geplant war die Fertigstellung der Strecke durch das Unternehmen Max Bögl bis zum Jahr 2018. Anfang März 2016 stand ein wichtiger Meilenstein an: Die Stahlbrücken für die Gleise und die Aussichtsplattform Richtung Elbe wurden eingehoben. Im August 2016 war der Rohbau bereits bei zirka 350 Metern von 710 Metern geplanter Tunnellänge, also ungefähr der Hälfte, abgeschlossen. Das gesamte Bauprojekt lag zu dem Zeitpunkt noch unter dem Budget von 180 Millionen Euro.


Nach Fertigstellung soll die U4 auch die neu entstehenden Quartiere der östlichen HafenCity an das Hamburger U-Bahn-Netz anbinden und einen Übergang zur S-Bahn bieten. Die Strecke zwischen den Haltestellen HafenCity Universität und Elbbrücken ist in etwa 1,3 Kilometer lang, die Fahrzeit der U4 wird hierfür rund zwei Minuten betragen. Die Hochbahn rechnet für die Strecke mit zusätzlichen 18.000 Fahrgästen pro Tag. Die Kosten für das Gesamtprojekt werden sich auf knapp 180 Millionen Euro belaufen.

Bauarbeiten liefen auf Hochtouren

Der Ausbau der U4 zwischen den Haltestellen HafenCity und Elbbrücken lag sowohl zeit- als auch kostentechnisch im Plan. Die Strecke, die in offener Bauweise errichtet wurde, sah die folgenden Arbeiten vor: Die Kehr- und Abstellanlage ist wurden fertig. Danach wurden die Tunnel- und Trog-Streckenabschnitte bis zu den Elbbrücken gebaut bzw. vorbereitet. Auch die Arbeiten für das Fundament und die Technikräume sind gestartet. Das untere Video zeigt in einer Schritt für Schritt Animation, wie die teils unter-, teils oberirdische Verbindungsstrecke realisiert wurden. Im Winterfahrplan 2018 fuhr die erste U-Bahn die Haltestelle Elbbrücken an.

Sehen Sie sich den Verlauf der U4 in unserem Stadtplan an  klicken Sie in die Karte, um z.B. bestimmte Punkte heranzuzoomen. Aus Sichtbarkeitsgründen ist die Linie rot eingezeichnet. Die eigentliche Erkennungsfarbe der U4 ist türkis.

Karte

Weiterführende Links


Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Weitere Verkehrsthemen

Artikelabbinder