UmweltPartnerschaft
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

UmweltPartnerschaft Hamburg informiert Hamburger Energiesparkampagne „Hamburg dreht das“

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Hamburger Energiesparkampagne „Hamburg dreht das“ ist angelaufen – und die Kampagne braucht noch viele Unterstützerinnen und Unterstützer! Wir möchten auch hier auf die Kampagne hinweisen und Sie bekräftigen, ebenfalls Ihre Mitarbeitenden einzubeziehen in Ihre Bemühungen: Unterstreichen Sie die Notwendigkeit der Effizienzmaßnahmen, geben Sie konkrete Hinweise für den Alltag im Betrieb und Zuhause und erläutern Sie zu gegebenem Anlass die Hintergründe. Auch in unserem Sommer-Newsletter hatten wir dazu einige Ideen gebracht.

Hamburg dreht das

Hamburger Energiesparkampagne „Hamburg dreht das“

Informationen und eine kostenlose Toolbox mit Kampagnen-Logo, Templates und Grafiken, Praxisbeispielen, Tipps und Beratungsangeboten zum Energiesparen sowie Infos über die begleitende Social-Media-Kampagne stehen hier bereit

Breites Bündnis ruft Unternehmen, Vereine und Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen auf

(zur Pressemeldung des Senats)

Unter dem Motto „Hamburg dreht das“ haben sich auf Initiative des Senats, der Handelskammer und der Handwerkskammer Unternehmen, Einrichtungen und Vereine zusammengeschlossen, um zum Energiesparen aufzurufen und zu informieren. Ziel der Initiative ist es, Energie in allen Bereichen des Lebens einzusparen. Die Kampagne soll eine Ergänzung zu den Maßnahmen des Bundes darstellen und durch einen einfachen Zugang allen die Möglichkeit geben, mitzumachen. In der Europa Passage wurde am 22.9. der Startschuss vom Ersten Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher, Energiesenator Jens Kerstan, dem Präses der Handelskammer Norbert Aust und dem Präsidenten der Handwerkskammer, Hjalmar Stemmann, gegeben.

Jens Kerstan, Energiesenator: „Wir befinden uns in einer Ausnahmesituation, die uns überdeutlich vor Augen führt, dass wir uns von energiepolitischen Abhängigkeiten befreien müssen. Hamburg nimmt bundesweit bereits eine Spitzenstellung bei der Energiewende ein, aber wir haben noch einiges zu tun. Um die aktuelle Situation zu meistern, bedarf es einer gemeinsamen Kraftanstrengung. Und ich bin sehr stolz, dass wir heute eine derart breit angelegte Energiesparkampagne für unsere Stadt vorstellen können, bei der sich Politik, Verwaltung, Wirtschaft und die gesamte Zivilgesellschaft versammeln können, um den Energieverbrauch zu drosseln. Denn niemand muss tatenlos bleiben, wir alle haben es in der Hand, achtsam und sparsam mit Energie umzugehen. Jede nicht verbrauchte Kilowattstunde trägt dazu bei, der Energieknappheit vorzubeugen.“

Und vor dem Wochenende noch eine Bitte: Machen auch Sie als Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Not eine weitere Tugend: Setzen Sie weitere Effizienzmaßnahmen um und motivieren Sie auch Ihre Nachbarinnen und Nachbarn für ähnliches – denn wir brauchen auch mittel- und langfristig angelegte Maßnahmen und vor allem einen langen Atem! Falls Sie dabei noch ein wenig Eigenwerbung machen mögen, können Sie auch direkt auf die UmweltPartnerschaft verweisen und die damit zusammenhängende Möglichkeit einer kostenfreien Erstberatung durch die Beratenden der UmweltPartnerschaft.

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Kontakt Ihr Kontakt zu uns

Haben Sie Anregungen für die UmweltPartnerschaft Hamburg?
Dann schreiben Sie uns!

Kontakt

UmweltPartnerschaft Hamburg (UPHH)

Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Die Träger der UmweltPartnerschaft

Zitate

UPHH-Newsletter

Datenschutzerklärung der BUE