UmweltPartnerschaft
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Netzwerkveranstaltung Umweltwirtschaftsgipfel 2022

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat massive Auswirkungen auf die norddeutsche Wirtschaft. Der Anstieg der Energiepreise belastet Unternehmen sowie Verbraucher schwer, doch es wurden auch einige Erfolge auf dem Weg hin zu mehr Energieautonomie erzielt. Auf den diesjährigen Umweltwirtschaftsgipfel der UmweltPartnerschaft Hamburg wird nach einem Gruß von Senator Kerstan der Präsident der Bundesnetzagentur Klaus Müller zugeschaltet und in einer Key Note aus erster Hand einen Zwischenstand und Ausblick auf die Gaslage im Winter 2022/23 geben.

Umweltwirtschaftsgipfel

Umweltwirtschaftsgipfel 2022

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat massive Auswirkungen auf die norddeutsche Wirtschaft. Der Anstieg der Energiepreise belastet Unternehmen sowie Verbraucher schwer, doch es wurden auch einige Erfolge auf dem Weg hin zu mehr Energieautonomie erzielt. Auf den diesjährigen Umweltwirtschaftsgipfel der UmweltPartnerschaft Hamburg wird nach einem Gruß von Senator Kerstan der Präsident der Bundesnetzagentur Klaus Müller zugeschaltet und in einer Key Note aus erster Hand einen Zwischenstand und Ausblick auf die Gaslage im Winter 2022/23 geben.
UmweltPartner berichten, wie sie auf die neue Situation reagiert haben. Vom Bäcker bis zum Industrieunternehmen werden existierende Handlungsspielräume und Unterstützungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die Herausforderung bleibt riesig. Neben den Energiepreissprüngen sind internationale Lieferketten und Wirtschaftsbeziehungen unterbrochen und angespannt. Produkte wie Wärmepumpen, die wir für eine beschleunigte Energiewende benötigen, haben lange Lieferzeiten.    
Der Umweltwirtschaftsgipfel ist aber immer auch eine Gelegenheit auch auf unsere gemeinsame Erfolgsbilanz für den Klimaschutz zu blicken.
Seit 2003 engagieren sich in Hamburg inzwischen über 1.500 Unternehmen freiwillig in der UmweltPartnerschaft und leisten damit wertvolle Beiträge zum Umwelt- und Klimaschutz. In den letzten 19 Jahren wurden allein über das Programm "Unternehmen für Ressourcenschutz" über 66 Millionen Euro Betriebskosten eingespart. Jährlich wiederkehrend werden hierdurch über 382.000 Tonnen CO2 weniger emittiert.
Im nächsten April steht die Unterzeichnung eines neuen Arbeitsprogramms an, mit dem sich zurzeit die Träger befassen.

Wir laden Betriebe, die in der Umweltpartnerschaft aktiv sind, hiermit herzlich ein zum diesjährigen Umweltwirtschaftsgipfel 2022.
Hinweis: Wenn Sie noch keine UmweltPartner sein sollten, wenden Sie sich gerne zur Anmeldung zunächst an Jana Soll (jana.soll@hwk-hamburg.de)

Was:
Umweltwirtschaftsgipfel 2022 zur Energiesicherheit  
Wo:
im Großen Saal der Handwerkskammer Hamburg, 
Holstenwall 12, 20355 Hamburg
Wann:
am Dienstag, dem 6. Dezember 2022 von 17 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
Veranstalter:
Zentrum für Energie-, Wasser- und Umwelttechnik (ZEWU)

Zur Anmeldung

Bei einem Get together zum Ausklang mit vegetarischen Leckereien besteht die Möglichkeit zum Netzwerken.

Zum Hygieneschutz liegen Corona-Tests und FFP II Masken im Vorraum des Großen Saals zur freiwilligen Nutzung bereit. Sollten sich die Hygienevorgaben zum Dezember noch ändern, teilen wir Ihnen dies mit.   

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenlos. Die Anzahl der Plätze ist jedoch begrenzt, daher antworten Sie am besten frühzeitig!

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Kontakt Ihr Kontakt zu uns

Haben Sie Anregungen für die UmweltPartnerschaft Hamburg?
Dann schreiben Sie uns!

Kontakt

UmweltPartnerschaft Hamburg (UPHH)

Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Die Träger der UmweltPartnerschaft

Zitate

UPHH-Newsletter

Datenschutzerklärung der BUE