Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Filmvorführung am 7.3.2018 Sonita

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

anlässlich des Internationalen Frauentags 

Filmstill aus "Sonita"

Sonita

Termin/Ort

Mittwoch, 07. März 2018, 19.00 - 21.00 Uhr
im Kommunalen Kino Metropolis, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg

Sonita

Genre Dokumentarfilm
Regie: Rokhsareh Ghaem Maghami,
Produktionsland:  Deutschland, Iran, Schweiz 2015, 91 Min.
Sprachfassung:  OF m. deutschem  UT
FSK  ab 6 Jahre Altersempfehlung ab 14 Jahre

Zur Regisseurin: Rokhsareh Ghaem Maghami hat Regie und Animation an der Kunst Akademie in Teheran studiert. Ihre Forschung im Bereich der Animation hat sie in dem Buch „Animated Documentary, a New Way to Express“ veröffentlicht. Sie hat bereits sechs kurze Dokumentarfilme fertiggestellt und mehr als 20 internationale Preise gewonnen. Cyanosis (2007) und Going up the Stairs (2011) haben weltweite Anerkennung erhalten.

Eintritt ist frei

Wenn die 18-jährige Sonita es sich aussuchen dürfte, wäre Michael Jackson ihr Vater und Rihanna ihre Mutter. Sonita stammt aus Afghanistan und lebt ohne ihre Familie in Teheran. Ihr sehnlichster Wunsch: eine berühmte Rapperin zu sein. Eine soziale Einrichtung unterstützt sie bei der Überwindung der Fluchttraumata und bei der Planung ihrer Zukunft.

Doch ihre Familie hat ganz andere Pläne: Sie plant, Sonita für 9000 $ an einen fremden Ehemann nach Afghanistan zu verkaufen; die Zeit drängt, da die Familie Geld braucht für die Hochzeit des Sohnes. Um sich Zeit zu verschaffen für die Verwirklichung ihres Traumes, gelingt es Sonita, mit einer Geldzahlung vorerst die drohende Rückkehr nach Afghanistan zu verhindern. Diese Zeit nutzt sie, um in Teheran ein Musikvideo aufzunehmen und dieses auf YouTube zu stellen. Der Clip ist ein furioser Aufruf gegen die Zwangsheirat und bekommt eine weltweite Aufmerksamkeit, die das Leben von Sonita entscheidend verändern wird.

Moderiertes Podiumsgespräch:

Heidemarie Grobe, TERRE DES FEMMES Städtegruppe Hamburg und
Rukiye Cankiran, Kulturwissenschaftlerin, MUT-Projekt – DaMigra e.V.

In Kooperation mit

  • filia.die frauenstiftung
  • Landesfrauenrat Hamburg e.V
  • TERRE DES FEMMES Menschenrechte für die Frau e.V. - Städtegruppe Hamburg

Informationen zum Film: REALFICTIONFILME - Sonita | Sonitas Musikvideo „Brides for sale“ auf Youtube: https://youtu.be/n65w1DU8cGU


Ansprechpartner: Abu Can, Tel. 040 / 42823 4812
E-Mail: abut.can@bsb.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Behörde für Schule und Berufsbildung

Hamburger Straße 31
22083 Hamburg
Adresse speichern
Telefon:
115
E-Mail:
webmaster@bsb.hamburg.de

Newsletter

Links

Anzeige
Branchenbuch