Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Gesprächskonzert 25.10.2018 „Aus der Neuen Welt – und zurück. Eine Welturaufführung“

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:
Klavierduo Friederike Haufe und Volker Ahmels

„Aus der Neuen Welt – und zurück. Eine Welturaufführung“

Termin/Ort:

Do., 25. Oktober 2018, 19 Uhr,
Heinrich-Hertz-Schule, Aula C, Grasweg 72-76, 22303 Hamburg

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

1938 emigriert der 1912 im Hamburger Stadtteil Groß Borstel geborene Komponist Ingolf Dahl von Zürich nach Los Angeles und komponiert dort das "Rondo" für Klavier vierhändig. Das unveröffentlichte Manuskript entdeckte 2016 das Hamburger Klavierduo Friederike Haufe und Volker Ahmels im Archiv der University of Southern California.

Nach nunmehr genau 80 Jahren soll die Musik des Komponisten aus einer bedeutenden Hamburger Familie, die durch die Nationalsozialisten aus Hamburg vertrieben worden war, aus der „Neuen Welt“ zurückkehren, und zwar in die Aula seiner ehemaligen Schule, damals Lichtwark-, heute Heinrich-Hertz-Schule; dort hatte Ingolf Dahl bereits als Schüler (1923-1928) seine ersten Kompositionen im Leistungskurs abliefern können.
Es werden auch Werke von Johannes Brahms, Paul Hindemith, Hans Gál und Franz Liszt für Klavier zu vier Händen zu hören sein.

Das Gesprächskonzert wird eingeleitet durch einen ein-führenden Vortrag der Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung, Dr. Sabine Bamberger-Stemmann: „Flucht. Exil. - Rückkehr?“
Mitglieder der Familien  Marcus und Dahl werden anwesend sein

Gefördert wird diese Veranstaltung der Initiative Marcus und Dahl e.V. und der Landeszentrale für politische Bildung im Rahmen der „Tage des Exils 2018“ durch den  Verein Taste for school e.V., die Bezirksversammlung Hamburg-Nord sowie die Herbert und Elsbeth Weichmann-Stiftung und die Heinrich-Hertz-Schule.

Pianisten:

  • Friederike Haufe
  • Volker Ahmels


Verantwortlich: Dr. Sabine Bamberger-Stemmann
Ansprechpartnerin:
Annika Samesch
Dammtorstraße 14, 20354 Hamburg
Tel. 040 / 4 28 23 48 08, E-Mail: annika.samesch@bsb.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Behörde für Schule und Berufsbildung

Hamburger Straße 31
22083 Hamburg
Adresse speichern
Telefon:
115
E-Mail:
webmaster@bsb.hamburg.de

Newsletter

Links

Anzeige
Branchenbuch