Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Theaterstücke 8.11.2018 „Weltenbrand“ und „Revolution“

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Einmalige Doppelvorstellung zweier politischer Theaterstücke

Szenenbild aus Weltenbrand: Michael Bideller, Markus Voigt, Oliver Hermann Michael Bideller, Markus Voigt, Oliver Hermann

„Weltenbrand“ und „Revolution“

Termin/Ort

Do., 8. November 2018, 18 Uhr,
Museum für Hamburgische Geschichte (im überdachten Innenhof), Holstenwall 24, 20355 Hamburg

Karten je 28 Euro / ermäßigt 18 Euro
Kartenreservierung
Tel. (040) 4 28 13 10, E-Mail: info@museumsdienst-hamburg.de

Die Inszenierungen „Weltenbrand“ und „Revolution!? Ein Schauspiel zu den politischen Umbrüchen in Deutschland 1918/19“ des Axensprung Theaters zeigen die tiefen Einschnitte in das Leben der Menschen – auch in Hamburg – vor 100 Jahren. Im Rahmen des Senatsschwerpunktes „1918.1919 – Aufbruch in die Demokartei“ wurden die beiden Inszenierungen gebündelt. Sie bieten einen besonderen Einblick in die Schicksale jener Generation, die Erich Maria Remarque als „vom Kriege zerstört, auch wenn sie den Granaten entkam“, charakterisierte. Die von den Regierenden nicht mehr aufzuhaltenden Forderungen nach Demokratie und sozialer Gerechtigkeit waren eine direkte Folge auch der Kriegserlebnisse.

Die Revolution folgte unmittelbar und in ihren Abläufen direkt verschränkt mit dem Ende des Krieges und der Rückkehr der traumatisierten Soldaten aus dem „Weltenbrand“ in ihre Heimatstädte, so auch nach Hamburg und die Nachbarstädte Altona und Wandsbek. Die Familie mussten ein Zusammenleben neu erleben, und die Umstände von Armut, Hunger, Zerstörung und Krankheiten prägten den Übergang in die demokratische erste deutsche Republik.

Die Veranstaltung findet im überdachten Innenhof des Museums für Hamburgische Geschichte statt.
Warme Kleidung wird dringend empfohlen!
Beginn der Aufführung „Weltenbrand“: 18 Uhr, Dauer 80 Min.
Beginn der Aufführung „Revolution!?“: 20 Uhr, Dauer 90 Min.

Karten sind ausschließlich an der Abendkasse oder per vorheriger Kartenreservierungen unter den o.a. Kontaktdaten erhältlich.

Im Infoladen der Landeszentrale findet kein Kartenvorverkauf statt!

Mehr Informationen und weitere Einzel-Aufführungstermine unter www.revolution1918.de

Eine Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung und des Museums für Hamburgische Geschichte.

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Behörde für Schule und Berufsbildung

Hamburger Straße 31
22083 Hamburg
Adresse speichern
Telefon:
115
E-Mail:
webmaster@bsb.hamburg.de

Newsletter

Links

Anzeige
Branchenbuch