Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Gespräch 15. Oktober 2019 „Saras Stunde“ – Frauenschicksale in Saudi-Arabien

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:
Saras Stunde

„Saras Stunde“ – Frauenschicksale in Saudi-Arabien

Termin/Ort:

Dienstag, 15. Oktober 2019, 19 Uhr
Tschaikowsky-Saal ( U-Messehallen ) | Tschaikowskyplatz 2 | 20355 Hamburg

Najem Wali, Schriftsteller, Berlin, im Gespräch mit Marc Röhlig, Hamburg

Sara, eine junge saudi-arabische Frau, steht am Krankenbett ihres Onkels. Scheich Yussuf al-Ahmad ist der Chef der „Behörde für die Verbreitung der Tugendhaftigkeit und der Verhinderung von Lastern“, ein Salafist, der zum Heiligen Krieg aufruft und junge Bräute an Dschihadisten vermittelt. Er hat Saras Leben zerstört – nun ist sie aus der Verbannung in London zurück und sinnt auf Rache. Der exil-irakische Schriftsteller Najem Wali liest aus seinem neusten Roman „Saras Stunde“.

Im Gespräch mit Marc Röhlig, Hamburg. Der Journalist hat gerade Schicksale junger Frauen aus Saudi-Arabien und ihre Flucht nach Europa recherchiert. Im Gespräch mit Najem Wali geht es um den Golfstaat, die Situation von Frauen und die Macht der Mullahs. Literarische Fiktion trifft politische Realität!

Ali Shibly, Hamburg, begleitet die Gespräche musikalisch mit der Oud.

Eintritt: Euro 7,-

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kulturwochen Mittlerer Osten 2019 statt. Nähere Infos dazu im Flyer.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch