Symbol

Demonstrationen in Hamburg Demos im Stadtgebiet

An dieser Stelle informieren wir Sie rechtzeitig über anstehende Demonstrationen und einhergehende Sperrungen im Hamburger Stadtgebiet.  

Demonstrationen in Hamburg

Demonstration "Gemeinsam gegen Krieg – Gemeinsam für Frieden und Menschlichkeit!"

1. Februar 2020

Aufgrund der Demonstration "Gemeinsam gegen Krieg – Gemeinsam für Frieden und Menschlichkeit!" kann es am 1. Februar zwischen 15 Uhr und 17:30 Uhr zu Verkehrsbeschränkungen in der Innenstadt kommen. Die Demonstration beginnt um 15 Uhr am Steindamm. Der Marschweg verläuft über Steindamm – Steintorplatz – Steintordamm – Mönckebergstraße – Rathausmarkt

Es werden 2000 Teilnehmende erwartet.

Trennlinie


Demonstration "Freiheit für Öcalan – gegen die Isolation!"

1. Februar 2020

Wegen einer Demonstration kann es am Samstag zu Verkehrsbeeinträchtigungen in der Innenstadt kommen. Die Demonstration "Freiheit für Öcalan – gegen die Isolation!" beginnt um 13 Uhr am Paul-Nevermann-Platz am Bahnhof Altona. Der Marschweg verläuft wie folgt: Paul-Nevermann-Platz – Max-Brauer-Allee – Schulterblatt – Schanzenstraße – Neuer Pferdemarkt – Budapester Straße -
Millerntorstadion. Die Demonstration endet um 14:45 Uhr.

Es werden ca. 300 Teilnehmende erwartet.

Trennlinie


Demonstration "NEIN zur Überwachungsstadt Hamburg! Sankt Pauli bleibt kämpferisch!"

1. Februar 2020

Zwischen 15 Uhr und 17:15 Uhr kann es aufgrund der Demonstration "NEIN zur Überwachungsstadt Hamburg! Sankt Pauli bleibt kämpferisch!" in der Innenstadt zu Verkehrsbeschränkungen kommen. Der Marschweg verläuft wie folgt: Budapester Straße – Millerntorplatz – Reeperbahn – Holstenstraße – Max-Brauer-Allee – Schulterblatt – Neuer
Pferdemarkt – Budapester Straße

Es werden ca. 1000 Teilnehmende erwartet.


Weitere Verkehrsthemen

Artikelabbinder