Veloroute 14 Äußere Ringroute: Othmarschen - Schnelsen - Niendorf - Poppenbüttel - Billstedt

Die äußere Ringroute ist die längste Alltagsroute. Mit fast 42 km ist man mehr als zwei Stunden unterwegs und durchfährt Stadtteile wie Othmarschen, Schnelsen, Niendorf, Poppenbüttel und Billstedt.

Äußere Ringroute: Othmarschen - Schnelsen - Niendorf - Poppenbüttel - Billstedt

Von Othmarschen bis Eidelstedt

Sie beginnt in Othmarschen an der Veloroute 1 und verläuft zunächst gemeinsam mit dem Zweig der Veloroute 1 bis Osdorf in die Nähe des Elbe-Einkaufszentrums. Von dort geht es über die Elbgaustraße durch Lurup. Nach Unterquerung der Bahntrasse auf Höhe des S-Bahnhofes Elbgaustraße wird Eidelstedt mit seinem Einkaufszentrum erreicht. Hier gibt es eine Verknüpfung mit der Veloroute 2.

Über den Langenhorn nach Nordwesten bis Billstedt

Die Äußere Ringroute führt über Schnelsen weiter nach Niendorf-Nord, wo sie auf den Endpunkt der Veloroute 3 trifft. Weiter geht es auf Radwegen durch den Krohnstiegtunnel, der eine Start- und Landebahn des Flughafens Hamburg unterquert und durch die Stadtteile Langenhorn, Hummelsbüttel und Poppenbüttel zum Saseler Markt führt. Dabei werden die Velorouten 4 und 5 gekreuzt. In Sasel knickt die Ringroute nach Süden ab und verbindet die weitläufigen Vorstadtgebiete von Berne, Farmsen, Tonndorf und Jenfeld sowie die Velorouten 6 und 7 miteinander. Auf diesem Abschnitt wird der Radverkehr fast überall durch ruhige Nebenstraßen geführt. Eine willkommene Abwechslung bietet der Öjendorfer Park mit dem Öjendorfer See, der erreicht wird, bevor die Route am Stadtteil- und Einkaufszentrum Billstedt auf die Veloroute 8 trifft und dort endet.

Äußere Ringroute

Strecke41,9 km
Dauerca. 2 Stunden 15 Minuten

weiterführende Links