Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Bericht Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen in Hamburg

Mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) vom 23. Dezember 2016 wurden Rehabilitation und Teilhabe in Deutschland mit einer neuen, zukunftsweisenden Orientierung versehen. Maßgeblich ist dabei eine Systemsicht mit besonderem Fokus auf den Kernbereich der Eingliederungshilfe, deren Reform ein Hauptziel des BTHG darstellt. 

Bericht: Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen in Hamburg

vergrößern Titelblatt des Berichtes Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen (Bild: FHH) Die Freie und Hansestadt Hamburg hat sich im mehrjährigen Gesetzesvorbereitungs- und Gesetzgebungsprozess immer intensiv eingebracht. Sie konnte aufbauend auf den konkreten Hamburger Systemerfahrungen in der Eingliederungshilfe einige innovative Akzente (Personen-, Leistungs- und Wirkungsorientierung, Partizipation, Erweiterung der Handlungsspielräume aller Systemakteure durch flexible Leistungs- und Finanzierungsansätze) setzen.

Der nun vorgelegte Bericht der zuständigen Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration stellt den heutigen Entwicklungsstand des Hamburger Systems der Rehabilitation und Teilhabe sowie der Eingliederungshilfe dar und arbeitet die mit dem nun umzusetzenden BTHG verbundenen Perspektiven heraus.

Es handelt sich dabei um die geringfügig überarbeitete und erweiterte Fassung eines Buchbeitrages für StadtGesundheit in Hamburg (erscheint im 2. Halbjahr 2017), die durch Herausgeber und Verlag freundlicherweise genehmigt wurde.

Umfang: 26 Seiten

Stand: Juni 2017

Bezug: Der Bericht steht unten als Download zur Verfügung.

Downloads